| | von Uli Busch

Carat muss um 140-Millionen-Euro-Etat von Beiersdorf bangen

Beiersdorf überprüft seinen rund 140 Millionen Euro schweren paneuropäischen Media-Etat. In Deutschland ist seit 2009 Carat der Etathalter. Das Network hatte im Jahr 2010 auch den US-Etat vom Konkurrenten OMD übernommen. Zum jetzigen Pitch eingeladen sind nach W&V-Informationen neben dem Etathalter auch die Media-Networks OMD und MEC.

Bei Beiersdorf hieß es auf Anfrage von W&V Online, man "überprüfe regelmäßig die Effizienz und Qualität in der Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern – auch unsere Mediaagenturen – um sicherzustellen, dass unser Unternehmen für die globalen Herausforderungen in den Märkten bestmöglich aufgestellt ist." Es handle sich daher um ein Standardvorgehen.

Carat muss um 140-Millionen-Euro-Etat von Beiersdorf bangen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht