| | von Steffen Konrath

Die Botschaft gewinnt Etat von Homann

Homann verpflichtet Die Botschaft. Der Hersteller von Feinkostsalaten vergibt seinen Etat für die Betreuung eines Crowdsourcing Projektes namens "Deutschlands leckerster". Dahinter verbirgt sich die Suche nach Deutschlands leckerstem Beilagensalat, wie Agenturchef Klaus Rehm verrät. Weitere Details will er erst im April bekanntgeben, wenn die Kampagne am POS startet. Im Juni soll die Offensive auch auf andere Medien ausgeweitet werden.

Auf klassischer Seite kümmert sich McCann Erickson in Düsseldorf um TV-Spot, POS- und Handelskommunikation. Mit an Bord sind auch die Webguerillas aus München, die sich um die digitale Inszenierung kümmern. Es gilt, die bisherige Testimonial-Kampagne mit Barbara Schöneberger in die Crowdsourcing-Aktion zu integrieren. Die TV-Moderatorin wirbt bereits seit 2010 für die Salatmarke.

Der Schwerpunkt der Aktion soll im Netz liegen, hierfür ist eine Online-Plattform mit Social-Media-Einbindung geplant. Die Berliner um Geschäftsführer Klaus Rehm, Etatdirektor Axel Zimmermann und CD Markus Schneider steuern die Aktion als Lead-Agentur. Weitere Kunden der Botschafter sind Pepsi, Smart, Mustang Jeans und Funny Frisch.

Die Botschaft gewinnt Etat von Homann

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht