| | von Steffen Konrath

Greenkern und der Facebook-Streit: Neue Ungereimtheiten

Die Berliner Agentur Greenkern hat bereits im vergangenen Jahr ihren umstrittenen Banner auf Facebook geschaltet. Die Headline "Scheiss' Werbeagentur? Jetzt wechseln!" lief schon im Mai 2011. Als der Banner letzte Woche noch mal auf Facebook aufgetaucht ist, hat er in der Agenturszene für einen leisen Aufschrei gesorgt. Greenkern-Chef Daniel Simon hat sich daraufhin für die Aktion entschuldigt. Er beschwichtigt gegenüber der W&V, den Banner nur einen Tag lang zu Testzwecken geschaltet zu haben, um seine Click-Through-Rate (CTR) zu ermitteln.

Aber ist das die ganze Wahrheit? Screenshots von zwei Facebook-Usern beweisen jetzt, dass die umstrittene Anzeige bereits letztes Jahr auf Facebook zu sehen war. Am 25. Mai und am 5. Juni 2011. Eine eintägige Test-Aktion sieht anders aus. Zumal die CT-Rate sicherlich auch letztes Jahr schon zu ermitteln war. Hat Greenkern also verschwiegen, dass die Kampagne doch nicht nur zu Testzwecken lief? Greenkern-Chef Simon war für eine Stellungnahme am Montag nicht zu erreichen.

Die Kommentatoren auf der Facebookseite der W&V sind sich überdies uneins. Die einen loben die Kampagne mit dem S-Wort für ihre Direktheit. Andere sehen darin einen allzu plumpen Versuch, Aufmerksamkeit zu generieren. Oder kritisieren die falsche Rechtschreibung der Headline. Wenn schon, dann müsse die Zeile "Scheiß' Werbeagentur?" lauten.

Auf der Homepage seiner Agentur erklärt Daniel Simon, wie er auf kreative Ideen kommt:

Greenkern und der Facebook-Streit: Neue Ungereimtheiten

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht