Jung von Matt, Sixt und der Flughafen-Pilz
© Foto:AMA/Sixt

Airport Media Award | | von Susanne Herrmann

Jung von Matt, Sixt und der Flughafen-Pilz

Den Preis für die besten Flughafenwerbung im September schnappen sich alte Bekannte auf dem Treppchen: Für Autovermieter Sixt bauten Jung von Matt/Fleet, Hamburg, und die Produktionsfirma Krause, Berlin, Säulen zu riesigen Pilzen um. "Sixt" ist der Preischampion", steht auf den orangefarbenen Säulen der Gepäckausgabe und im Abholbereich des Flughafens Bremen. Monatssieg beim Airport Media Award (AMA).

Überraschend: Für Juror Max Foster, Geschäftsführer DFDS Seaways Deutschland, passt die Aktion eigentlich nicht zu Sixt. "Sixt verwendet regelmäßig Billboards, die eine prägnante Textbotschaft mit einem einfachen Motiv verbinden", sagt Foster. "Inhaltlich bleibt das Unternehmen meist bei süffisanten Sprüchen zum politischen und gesellschaftlichen Geschehen, zum Beispiel bei der Griechenlandkrise. Die Themen sind allesamt humorvoll und oftmals auch intelligent. Manchmal ist das Motiv der Aufhänger, manchmal der Text." Die aktuelle Kampagne breche mit diesem Muster – und funktioniere trotzdem. "Sixt hat auf originelle Art den Flughafen als Werbemedium eingesetzt. Die dazu verwendete Verfremdung an prägnanten Stellen ist sehr deutlich und vor allem ungewöhnlich. Das Einbringen großer Champignons in einen komplett fremden Zusammenhang bricht mit gewohnten Rezeptionsmustern." So ist gerade der Bruch das, was Sixt bei AMA hier zum Champion macht.

Am Ende sind dann ja auch die Sixt-typischen Züge zu erkennen: "Das Wortspiel im Text ist zwar einfältig, funktioniert aber hervorragend mit den völlig überdimensionierten Champignons und wird dadurch geadelt. Alles in allem also eine außergewöhnliche, aufmerksamkeitsstarke Kampagne, die den Airport in seiner Architektur mit einbezieht und dabei noch humorvoll-augenzwinkernd einen Preisvorteil kommuniziert."

Die Publikumsstimmen bei der AMA-Abstimmung im September holte sich die Telekom mit dem iFeedback-Special zur EM 2012. Die Oktober-Abstimmung und die Einreichung für November laufen schon. Der Airport Media Award, den die Initiative Airport Media (IAM) für die beste Werbung an Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergibt, wird monatlich aus allen Bewerbungen des Monats gekürt. 2012 gewannen bisher Sixt und 19:13 (Januar) - SOS Kinderdörfer und Pearls Group (Februar) - Mercedes Bremen und Moskito (März) - Porsche und Panama (April) - Europcar mit Schneider (Mai) - BVI mit Fischer Appelt Furore (Juni) - GE mit Jung von Matt und Omnicom (Juli) - McDonald's mit Heye (August).

Jung von Matt, Sixt und der Flughafen-Pilz

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht