Bahn-PR-Chefin Antje Lüssenhop übernimmt PR-Jury.
Bahn-PR-Chefin Antje Lüssenhop übernimmt PR-Jury. © Foto:

| | von Susanne Herrmann

Klappe 2013: Filmfestival startet mit einigen Änderungen in die Ausschreibung

Bevor am 17. September die Einsendefrist beginnt, gibt der Kommunikationsverband schon einmal ein paar Neuerungen für den Filmpreis "Die Klappe" bekannt. Und die Unterstützer für den Nachwuchswettbewerb "Commercials" stehen fest: Mit Filmen für die Deutsche Bahn und für Luxusschiff "MS Europa 2" von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten darf sich der Nachwuchs im 2013 um die "Große" Klappe bewerben. Hapag-Lloyd Kreuzfahrten ist zum ersten Mal mit einem Briefing für einen Werbefilm beim Wettbewerb dabei. Die MS Europa 2 wird im Mai 2013 auf Jungfernfahrt gehen. Ströer Digital stellt die Medialeistung für die Veröffentlichung der Nachwuchsspots auf dem "Out-of-Home-Channel"zur Verfügung. Erstmals öffnet sich Die Klappe auch für Nachwuchsbeiträge aus Österreich und der Schweiz öffnen -  die Gewinner reisen für eine Woche nach New York.

Mit 5 Punkten im Kreativranking und einer prominenten Fachjury unter Leitung von Thomas Strerath, Ogilvy & Mather, geht Die Klappe 2013 in ihr 33. Jahr. Eingereicht werden können Filme, die von 1. März 2012 bis 31. Januar 2013 entstanden und mindestens einmal öffentlich gezeigt worden sind. Für die Nachwuchskreativen wird ein Kundenbriefing online abrufbar sein, zu dem Filmideen eingereicht werden müssen. Die Preisverleihung ist am 14. März 2013 in Hamburg.

Neues gibt es auch bei der PR Klappe: Antje Lüssenhop, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei der Deutschen Bahn, hat den Juryvorsitz für 2013 übernommen und gleich die Kategorien des PR-Filmpreises neu strukturiert. "Wir bauen auf das kreative PR‐Potenzial in Deutschland. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor in unserer Branche ist das Bewegtbild. Umso mehr rechnen wir mit außergewöhnlichen und professionellen Ideen", sagt Lüssenhop. Förderer Allianz Deutschland schreibt erneut einen Förderpreis für den PR-Nachwuchs aus. Im Premierenjahr 2012 hat die PR Klappe bewiesen, "dass man Werbung und PR nicht so einfach vermischen kann", fasst Verbandsgeschäftsführerin Katharina Stinnes zusammen.

Die Einreichungskriterien für PR Filme sind: Die Filmbeiträge wurden ohne Mediainvestition "als Content im Sinne der PR‐Botschaft eingesetzt", es handelt sich um redaktionelle Beiträge und sie haben eine kreative Idee. Eingereicht werden kann in vier Kategorien. In der Jury der PR Klappe sitzen mit Lüssenhop Christian Weishuber (Allianz), Axel Siebenkittel (Atkon AG), Christina Kahlert (Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V./INDOC), Bernhard Fischer‐Appelt (Fischer Appelt AG), Negar Etminan (Hapag Lloyd Kreuzfahrten),  Prof. Hertling (Hochschule Kiel), Katharina Stinnes (Kommunikationsverband e.V.), Bernhard Jungwirth (M Hoch4 GmbH), Sascha Henn (NDR Hamburg), Carl‐Eduard Meyer (News Aktuell), Nico Kunkel (PR Report).

Klappe 201 bei wuv.de: hier.

Klappe 2013: Filmfestival startet mit einigen Änderungen in die Ausschreibung

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht