| | von Markus Weber

Kolle Rebbe überrascht mit 3D-Installationen für Immowelt.de

Mit außergewöhnlichen 3D-Installationen in mehreren Hamburger Stadtteilen sorgt derzeit das Immobilienportal Immowelt.de für Aufsehen. An einem Haus im Schanzenviertel ragt auf der Höhe des ersten Stocks an der Außenfassade ein halbes Bett mit Nachttisch aus der - offensichtlich zu kleinen - Wohnung heraus. In Ottensen steht vor einem Wohnhaus auf dem Bürgersteig ein halber Esstisch, der ebenfalls einfach so aus der roten Klinkerfassade herausragt. Die Werbebotschaft lautet: "Wer mehr Platz braucht, klickt auf Immowelt.de". Die Idee zu der Aktion stammt von der Agentur Kolle Rebbe.

"Gerade in den von uns ausgewählten Vierteln ist der Bedarf an ausreichend großem und bezahlbarem Wohnraum besonders hoch", meint Stefan Kolle, der Kreativchef der Hamburger Agentur, zu der Aktion. Das Styling und die Konstruktion der Möbel-Arrangements stammen von Krüger Design, Hamburg. Die Installationen wurden behördlich abgenommen und mit dem Einverständnis der Hauseigentümer angebracht. Die Werbeaktion soll mehrere Wochen laufen.

 

Kolle Rebbe überrascht mit 3D-Installationen für Immowelt.de

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht