So hat sich das "Krümelmonster" mit dem gestohlenen Bahlsen-Keks gezeigt.
So hat sich das "Krümelmonster" mit dem gestohlenen Bahlsen-Keks gezeigt. © Foto:Flächenbrand/Ausschnitt

Flächenbrand | | von Susanne Herrmann

Kriminell gut: Job-Angebot für "Krümelmonster"

Die Wiesbadener Agentur Flächenbrand sucht fieberhaft nach dem Bahlsen-Keksdieb. Aber nicht, um ihn anzuzeigen oder an Bahlsen auszuliefern - sondern um ihn anzuheuern. Die Agentur mit dem Untertitel "Die Ideenstifter" bittet daher die Presse um Mithilfe: "Leider werden wir das Monster ohne Ihre Hilfe nicht finden können und bitten Sie, unsere Jobanzeige zu veröffentlichen." Gern geschehen!

Flächenbrand-Geschäftsführer Felix Seiffert: "Wir sind so begeistert von der Krümelmonstergeschichte, dass wir dem Dieb des Bahlsen-Kekses einen Job als PR-Berater anbieten möchten. Das Angebot ist völlig ernst gemeint. Sollte er sich melden, stellen wir ihn ein."

Die Stellenanzeige unter dem Titel "Ganz Deutschland sucht dich. Wir wollen dich haben" bezieht auf enorme Medienwirksamkeit des Keks-Klaus Ende Januar. Man darf gespannt sein, ob es der Agentur so leichter fällt, den Dieb zu finden, als der Polizei in Hannover. Wie sich das Krümelmonster identifizieren soll, ist derzeit nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise gern an online@wuv.de (oder unten bei den Kommentaren). Einen Zweck hat die Stellenanzeige auf jeden Fall schon mal erfüllt: Mit oder ohne neuen Mitarbeiter bringt sich die Agentur ins Gespräch.

Flächenbrand sucht Krümelmonster: Stellenanzeige.

Flächenbrand sucht Krümelmonster: Stellenanzeige.

Kriminell gut: Job-Angebot für "Krümelmonster"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht