| | von Frauke Schobelt

Markenlaunch Fairwind: Red Cell sichert sich zweiten Etat von Reemtsma

Speziell für den deutschen Markt hat der Tabakkonzern Reemstma eine neue Marke entwickelt: Der preisgünstige Stopftabak Fairwind ist ab Ende März im Handel erhältlich. Die Aufgabe, die neue Tabakmarke in dem schwierigen Markt zu launchen, hat die Düsseldorfer Agentur Red Cell übernommen. Sie erhielt den Etat ohne Pitch.

Fairwind ist bereits die zweite Marke aus dem Hause Reemtsma, die die Kreativen vom Rathausufer betreuen. Seit 2009 arbeitet die Agentur auch für die Stopfermarke Route 66.

Red Cell ist für die Entwicklung des Key Visual für Fairwind und den gesamten Kommunikationsauftritt verantwortlich. Die Agentur gestaltet Werbemittel für den Fach- und Lebensmitteleinzelhandel wie Laden- und Tankstellenausstattung, Handelsanzeigen und Promotion. "Der Tabak-Markt ist hart umkämpft, aber dank unserer Erfahrung in diesem Segment haben wir ein Kommunikationskonzept entwickelt, das die Produktvorteile durch eine reduzierte Gestaltung und klare Headlines unmittelbar herausstellt“, erklärt Harald Haas, Geschäftsführer bei Red Cell.

Verantwortlich bei Red Cell sind in der Beratung Siegbert Bartusek (CEO Beratung), Jasmin Schulze (Account Director) und Sebastian Müller (Account Executive). In der Kreation Harald Haas (CEO Kreation), Michael Kauer (Art Director) und Nicole Hecht (Copy Writer). Bei Reemtsma haben Bettina Sommer (Brand Manager Tactical Brands) und Nadja Kierdorf (Junior Brand Manager Tactical Brands) die Verantwortung.

Markenlaunch Fairwind: Red Cell sichert sich zweiten Etat von Reemtsma

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht