| | von Frauke Schobelt

Musikhaus Thomann: TBWA Berlin weckt den Wrestler im Musiker

Heimat arbeitete sich kürzlich für einen Hornbach-Spot in das Ohr von Heimwerker, für die Malen, Sägen und Bohren wie reine Musik klingt. Die andere Perspektive - was Musiker empfinden, wenn sie ihr Instrument spielen - zeigt eine neue Imagekampagne von TBWA Berlin für das Musikhaus Thomann. Tenor: Musik kann man nicht nur hören, sondern auch fühlen. Vor allem, wenn man sie selber macht. Das Motto lautet entsprechend "Play it. Feel it."

Die Print- und Online-Kampagne bietet dabei interessante Einblicke in die Musikerseele. Jedes Motiv ist einer bestimmten Instrumentengattung gewidmet, das Bild zeigt jeweils den Musiker im leidenschaftlichen Spiel und was er dabei offenbar empfindet: Der Gitarrist kämpft wild mit einem Krokodil (das erklärt so manche Bühnenshow), die Cellistin meditiert wie ein Ninja-Kämpfer, der Bassist wähnt sich im Schleudersitz. Die Motive sind ab Anfang Mai vor allem in Special Interest Magazinen zu sehen, unter anderem Drumheads, Drums & Percussion, Sticks, Bass Professor, Bass Quarterly, Grand Guitars, Guitar Dreams, Keyboards, Professional Audio, Sound & Recording, Sonic Seducer.

Die in der Kampagne gezeigten Musiker sind allesamt Thomann-Mitarbeiter. Fotografiert wurden sie von Darius Ramazani am Unternehmenssitz im fränkischen Burgebrach. „Music is our passion.“ lautet der Claim der Kampagne, der die Positionierung des Musikalienhändlers als erfahrener Dienstleister  stärken soll. Das Familienunternehmen beliefert Musiker seit über 50 Jahren mit Instrumenten und Equipment und zählt mittlerweile über vier Millionen Kunden in ganz Europa. 2010 erhielt das Musikhaus die Auszeichnung „Versender des Jahres“, 2011 den „Global E-Commerce Award“ in Gold. Das Unternehmen gilt als der erfolgreichste Online-Musikhändler des Kontinents.

Musikhaus Thomann: TBWA Berlin weckt den Wrestler im Musiker

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht