| | von Markus Weber

New York Festivals: Zwölf Mal Gold für Deutschland bei Film & TV Awards

Bei den International TV & Film Awards im Rahmen des New York Festivals gab es für die deutschen Einreicher insgesamt zwölf Gold- und jeweils sechs Silber- und Bronzemedaillen. Die Sieger wurden in diesem Jahr im Las Vegas Convention Center ausgezeichnet.

Die Gold-Gewinner aus Deutschland sind:

Frische Brise Film für Debeka ("Philosophy")
Group IE für Aldar Properties/Ferrari World Abu Dhabi: gleich zwei Mal für "Coppa di Sicilia" (Kinematographie und Regie)
Jung von Matt/Spree für 13th Street ("Der Zeuge")
13th Street für 13th Street (Image-Spots)
NDR/Arte für das Dokudrama "Die Kinder von Blankenese"
Studio Hamburg/DocLights Naturfilm für "Wildes Skandinavien"
TeamWorx für den Film "Homevideo"
WeAreFlink (Leagas Delaney Prag): gleich zwei Mal für den Skoda-Spot "Lebenslauf" (Animation und PR)
ZDF für "Auf den Spuren von Easy Rider - Born to be Wild"
ZDF für seinen interaktiven Krimi "Wer rettet Dina Foxx?"

Einen Überblick über sämtliche Gewinner gibt es hier auf der Internetseite des New York Festivals.

New York Festivals: Zwölf Mal Gold für Deutschland bei Film & TV Awards

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht