Peter John Mahrenholz
Peter John Mahrenholz © Foto:Jung von Matt

| | von Lena Herrmann

PJ Mahrenholz kehrt zurück zu Jung von Matt

Peter John Mahrenholz kehrt zurück in die Werbewelt. Nach einer längeren Auszeit, in der es um den Hamburger sehr ruhig war, steigt im September 2012 als Partner und Chefstratege bei Jung von Matt ein. Bis vor einem Jahr war Mahrenholz Chef der Interpublic-Agentur Draftfcb. Auf diesem Posten ist ihm Penelope Winterhager nachgefolgt. Warum er damals Draftfcb verlassen hat, darüber spekuliert die Branche immer noch. Unter anderem könnte Mahrenholz das Handtuch geworfen haben, weil sich das Network damals entschieden hatte, den Beiersdorf-Etat nach London zu verschieben. Inzwischen ist er größtenteils wieder zurück in Hamburg.

Mahrenholz ist der Nachfolger von Karen Heumann, die mittlerweile bei Thjnk (ehemals Kempertrautmann) die Strategie leitet. Im Gegensatz zu ihr wird Mahrenholz aber nicht Teil des Vorstands von Jung von Matt werden.

Beim Weggang von Armin Jochum und Karen Heumann hatte Jung-von-Matt-Chef Jean-Remy von Matt erklärt, den Vorstand verkleinern zu wollen. Jetzt gehören nur noch Finanzchef Ulrich Pallas, von Matt als Kreativchef sowie CEO Peter Figge dem Vorstand an. „Wir glauben stark an das Modell einer partnergeführten Agentur“, so Vorstandsprecher Peter Figge, „es ist die logische Konsequenz der Entwicklung, die Jung von Matt genommen hat – geografisch wie inhaltlich.“

Mahrenholz: "Ich freue mich darauf, mit Jung von Matt strategische Planung in allen Facetten weiterzuentwickeln. Das Marketingumfeld, Medien und Technologien entwickeln sich extrem dynamisch und verlangen neue Ideen, um über relevante Inhalte die Beziehung zwischen Marken und Menschen zu gestalten."

Der Volljurist Peter John Mahrenholz verantwortet in seiner neuen Rolle als Partner und Chefstratege das gesamte strategische Produkt der Jung von Matt-Gruppe. Für ihn bedeutet es auch eine Rückkehr zu seinem früheren Arbeitgeber. Er hatte bis 1997 die Strategische Planung bei Jung von Matt aufgebaut und gehört zu den Gründungsmitgliedern des Verbandes der Kommunikations- und Markenstrategen APG. Nach einer Station bei DDB International in London war Mahrenholz bis 2004 im Vorstand von Jung von Matt. 2005 bis 2011 hat Peter John Mahrenholz für Draftfcb als CEO sowohl das Deutschlandgeschäft wie auch globale Aufgaben verantwortet und war zudem von 2008 bis 2011 Präsident des GWA (Gesamtverband Kommunikationsagenturen Deutschland).

 Ist Mahrenholz ein Gewinn für Jung von Matt? fragt sich Kontakter-Bloggerin Lena Herrmann.

PJ Mahrenholz kehrt zurück zu Jung von Matt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht