Ambient Media | | von Katharina Hannen

Radeln für das Handyakku: Media Team OMD verlängert Kampagne von GE

Viele kennen das Problem: Man ist unterwegs, der Handyakku leer, aber weit und breit keine Steckdose in Sicht. In Berlin und Hamburg sorgen besondere Mietfahrräder mit integriertem USB-Port nun für Abhilfe. Während der Fahrt lässt sich der Akku durch eine spezielle Dynamotechnik schnell wieder aufladen.

Mit den Rädern verlängert die Mediaagentur Media Team OMD in Zusammenarbeit mit OMG Fuse die Dachmarkenkampagne ("Wir sind das GE in Germany") des Kunden General Electric. Auf den Rädern ist der Slogan "Wir sind das GE in GEradelt und GEladen" zu lesen.

500 dieser besonderen GE-Räder stehen bis Jahresende in beiden Städten zur Verfügung. Einfach das Rad an der zugehörigen Station ausleihen, das Handy an den USB-Port im vorderen Fahrradkorb anschließen und durch das Treten der Pedale Strom für die Aufladung erzeugen. Kundennah sollen die Fahrräder zeigen, wie grüne Energie-Erzeugung funktioniert und den Konsumenten selber in diesen Prozess einbinden.

 

Eine weitere Besonderheit sind die kleinen GE-Windräder auf dem Vorderrad. Sie drehen sich während der Fahrt und vermitteln den Eindruck, als ob der Strom zum Aufladen durch Windenergie erzeugt werde. Der Mietfahrrad-Anbieter Nextbike hat die Räder gesponsert, Jung von Matt Fleet zeichnet für die Kreation verantwortlich.

 

Radeln für das Handyakku: Media Team OMD verlängert Kampagne von GE

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht