Ramsauers kreative Autokennzeichen: Her mit den Marken-Schildern!
© Foto:

| | von Christof Wadlinger

Ramsauers kreative Autokennzeichen: Her mit den Marken-Schildern!

Kreative und Werbungtreibende sollten die Debatte um Peter Ramsauers derzeit vielzitiertes Sommerloch-Thema genau verfolgen – der Vorschlag des Bundesverkehrsministers, der sich für die Wiedereinführung nicht mehr vergebener KFZ-Kennzeichen ausspricht, böte schließlich eine weitere Möglichkeit, eine Marke bekannt zu machen.

Ramsauer hatte angeregt, die Autokennzeichen früherer Gebietseinheiten, die im Zuge der Gebietsreform in den 70ern aufgelöst oder zusammengelegt wurden, auf Wunsch wieder zu vergeben. Auf den Straßen wären dann Nummernschilder früherer Stadt- und Landkreise wie etwa Soltau (SOL), Wasserburg/Inn (WS) oder dem heute als Herne 2 geläufigen Wanne-Eickel (WAN) zu sehen.

Schon mit den Kennzeichen der bisherigen rund 440 Landkreise in Deutschland sind einige und vielfach nicht genutzte Möglichkeiten gegeben, denn die Zulassungsstellen sind bei der Vergabe einer Wunsch-Buchstabenfolge nach dem Ortskürzel in der Regel großzügig (teilweise für einen kleinen Zusatzbetrag). Klar ist, dass auf den Firmenwägen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ein F - AZ gefolgt von einer Ziffer prangt. Die Agentur Jung von Matt lässt ihre Fahrzeuge in Jena zu und hat so die Möglichkeit, mit J - VM unterwegs zu ein. Natürlich böten sich noch hunderte weiterer Möglichkeiten, etwa für das ZDF mit Zwickau (Z - DF 1234), für Gruner + Jahr mit Gera (G - UJ 1234), für die ARD mit Augsburg (A - RD 1234), für den WDR mit Wuppertal (W- DR 1234), für den NDR mit Neuburg an der Donau (ND - R 1234), für BBDO mit Böblingen (BB - DO 1234) oder für die Südwestdeutsche Medienholding mit Schweinfurt (SW - MH 1234).

Mit den neuen Kennzeichen wird diese Liste noch deutlich länger. So könnte allein mit Arnsberg im Sauerland Arte (AR - TE 1234) genauso gut fahren wie die Aral (AR - AL 1234). Der "Stern" von Gruner + Jahr könnte die Effekte von Staffelstein prüfen (STE - RN 1234), Lego könnte es mit der für ihr Hexenbürgermeisterhaus bekannten Lippischen Stadt Lemgo (LE - GO 1234) versuchen, Tesa mit Tecklenburg (TE - SA 1234), Zewa mit Zerbst (ZE - WA 1234), Audi mit dem sächsischen Au (AU - DI 1234), Falke und Falkemedia mit Fallingbostel (FAL - KE 123), König Pilsner mit Königshofen im Grabfeld (KÖN - IG 1234), der Otto-Versand mit dem nicht weit von Hamburg entfernten Otterndorf (OTT - O 1234). Für Ebay wäre Eilenburg denkbar (EB - AY 1234), für Web.de Westerburg im Westerwald: Die Kombination WEB - DE 1234 ergäbe sogar die komplette URL.

Andere Firmen könnten mit Konkurrenten gleichziehen. Endlich könnten nicht mehr nur Rewe via Recklinghausen (RE - WE 1234), DM via Düsseldorf (D - M 1234), Kik via Kiel (KI - K 1234) und Lidl via Lindau ihre Namen spazieren fahren (LI - DL 1234), sondern auch die Konkurrenten Aldi via Altena (AL - DI 1234) oder Norma via Norden (NOR - MA 1234). Und bisher hat nur die "Financial Times Deutschland" via Frankenthal oder Frankfurt die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen (FT - D 1234 bzw. F - TD 1234), künftig auch das "Handelsblatt" – mit Hammelburg (HAB - LA 1234). Bisher konnte die SAP AG Nutzen ziehen aus Stuttgart (S - AP 1234) – künftig auch die CAS-Software AG mit Castrop-Rauxel (CAS - AG 1234). Das Jalag-Blatt "Vital" könnte seinen Namen via Viechtach in Umlauf bringen (VIT - AL 1234). Bisher konnten dies schon zahlreiche Frauenblätter wie "Lisa", "Lea", "Maxi", "Mini", "Elle", "Anna" oder "Laura". Teils böten sich sogar gleich doppelte Effekte: "Geo" von Gruner + Jahr könnte mittels Gerolzhofen (GEO - GJ 1234) das Medienmarke und VErlag unters Volk bringen.

Ramsauers kreative Autokennzeichen: Her mit den Marken-Schildern!

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht