WFV und Bauer: Damit ist nach 25 Jahren Schluss (Ausschnitt aus Plakat 2008)
WFV und Bauer: Damit ist nach 25 Jahren Schluss (Ausschnitt aus Plakat 2008) © Foto:

Titelsponsor | | von Frauke Schobelt

Schluss nach 25 Jahren: Aus dem Bauer Agency Cup wird der FA Cup

Nach 25 Jahren gibt die Bauer Media KG das Titelsponsoring des Branchen-Turniers ab: Aus dem Bauer Agency Cup wird der FA Cup. Aus dem BAC also quasi der FAC. Die Abkürzung steht für Football Agency Cup - sie ist auch eine Anspielung an den englischen Pokalwettbewerb (FA Cup). Der Werbefußballverband (WFV) verzichtet künftig auf ein Titelsponsoring, um das Turnier stärker für weitere Sponsoren zu öffnen. Einen ersten Neu-Sponsor gibt es schon: Mit Ebay Advertising organisiert der Verband regionale Vorbereitungs-Turniere.

"Gemeinsam mit der Bauer Advertising KG haben wir in 25 Jahren aus einem Fußballturnier auf der Hamburger Moorweide den Teilnehmer stärksten Branchenevent entwickelt. Stellvertretend für alle Teilnehmer danken wir der Bauer Advertising KG für die fantastische Zusammenarbeit, die beim Jubiläumsturnier in Amsterdam mit rund 3000 Gästen einen ihrer Höhepunkte fand", erklärt der Vorstandsvorsitzende des WFV und Geschäftsführer von Jung von Matt, Raphael Brinkert.

Das nächste Turnier findet vom 28. bis 30. Juni 2013 in Düsseldorf statt - das erste Mal nach 13 Jahren. Die Metropole am Rhein konnte sich gegen drei weitere Austragungsorte durchsetzen. "Das Trainingsgelände von Fortuna Düsseldorf und die allgemeine Infrastruktur der Landeshauptstadt sind für Tage wie diese bestens gemacht. Jetzt müssen nur noch die Toten Hosen zusagen!", erklärt Falk Röbbelen von der Geschäftsstelle des Werbefußballverbands.

Weitere Informationen gibt es unter www.werbefussballverband.de oder www.facebook.com/werbefussballverband.

Schluss nach 25 Jahren: Aus dem Bauer Agency Cup wird der FA Cup

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht