| | von Markus Weber

Serviceplan räumt bei Clio Awards ab

Serviceplan ist die erfolgreichste deutsche Agentur beim diesjährigen Clio-Award, dem renommierten US-Kreativwettbewerb. Der Kreativchef der Agenturgruppe, Alexander Schill, darf sich über je zwei Gold- und Silber-Trophäen sowie über viermal Bronze freuen.

Der "Solar Annual Report" für den Verband Austria Solar brachte den Münchnern gleich doppelt Gold (in den Kategorien Design und Direct Mail) und dazu auch noch jeweils eine Silber- und eine Bronze-Auszeichnung (in den Kategorien Innovative Media und Typographie). Die Seiten des prämierten Jahresberichts bleiben blank, solange kein Sonnenlicht auf sie fällt.

Ebenfalls erfolgreich beim Clio-Award war die Berliner Agentur Heimat, die mit ihrem Hornbach-Film "Symphony" einmal Gold und einmal Bronze und mit dem Film "Jede Veränderung braucht einen Anfang" (ebenfalls für Hornbach) zweimal Bronze holte.

Ogilvy & Mather Frankfurt bringt aus den USA eine Gold- und eine Bronze-Trophäe mit nach Hause: und zwar für den Radiospot "The Absolute Pitch" (für die HMTM Hannover) und den DKV-Spot "Wütender Nachbar" (Musiklizenz).

Jung von Matt bringt es in diesem Jahr auf vier Silber- und fünf Bronze-Clio-Statuen.

Darüber hinaus waren folgende deutsche Agenturen erfolgreich:

Scholz & Friends: je zweimal Silber und Bronze

Euro RSCG Düsseldorf: zweimal Silber

Lukas Lindemann Rosinski: je einmal Silber und Bronze

Grey Düsseldorf: je einmal Silber und Bronze

Weareflink HH: einmal Silber

Art + Com und Coordination Berlin: einmal Silber

Miami Ad School HH: einmal Silber

Kempertrautmann: zweimal Bronze

Grabarz & Partner: zweimal Bronze

Strichpunkt Design: zweimal Bronze

Serviceplan räumt bei Clio Awards ab

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht