Otto schickte dem ADC "Katzencontent" aus dem eigenen Sortiment.
Otto schickte dem ADC "Katzencontent" aus dem eigenen Sortiment. © Foto:Otto

ADC-Kongress | | von Frauke Schobelt

So nett kontert Otto die ADC-Kampagne

Mit Humor reagiert der Versandhändler Otto auf die ADC-Plakatierung vor der eigenen Haustür. "Ey Otto: Kongresstickets gibt's für euch auch im Versandhandel" prangt auf dem Plakat über dem Bild eines ziemlich mürrischen Katers. Der Art Directors Club hat individuell gestaltete Plakate vor Unternehmenszentralen in ganz Deutschland aufhängen lassen (Kreation: Grabarz & Partner). Neben Otto in Hamburg adressiert der ADC auch Coca-Cola in Berlin, Vodafone in Düsseldorf, RTL in Köln und Mercedes in Stuttgart und fordert die Marketingabteilungen auf, sich beim ADC-Kongress anzumelden. Der Kampf-Kater symbolisiert dabei den größten Feind und Aufmerksamkeitsräuber - die millionenfach geklickten Katzenvideos. Dagegen helfe nur besserer kreativer Marken-Content, das Thema beim diesjährigen Kongress. 

Marc Opelt, Otto-Bereichsvorstand Vertrieb, nahm den Hinweis auf den Katzencontent beim Wort und revanchierte sich beim ADC mit einer kleinen Auswahl aus dem eigenen Katzensortiment, getreu dem Marken-Slogan: "Gefunden auf Otto.de". 

katzencontent---gefundenaufottode_2

Das ADC-Plakat:

Otto ADC

Die Reaktion auf Facebook: 

Gerade im ADC Büro angekommen, ein Gruß aus der OTTO Zentrale auf unsere persönliche Plakat-Einladung zum ADC Kongress...

Posted by ADC - Art Directors Club für Deutschland on Mittwoch, 2. März 2016
So nett kontert Otto die ADC-Kampagne

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht