| | von Lena Herrmann

Unid holt Etat zur Einführung des Burda-Magazins "Cover"

Beim Pitch um die Einführungskampagne des neuen Burda-Frauenmagazins "Cover" ist die Münchner Agentur Unid als Sieger hervorgegangen. Wie der "Kontakter" in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 25/2012) berichtet wird die Kampagne ab Ende August parallel zum Heftstart zu sehen sein.

Neben Printanzeigen, PoS-Maßnahmen und Out-of-Home-Motiven kommen dabei vor allem Social Media zum Einsatz. "Weil wir mit Cover eine Frauenzielgruppe erreichen wollen, werden wir auch in der Kommunikation neue Wege gehen", sagt Monika Fendt, Director Marketing der Burda Style Group. Auf dem Kongress DLD Woman bekommen die Teilnehmerinnen einen ersten Blick auf das neue Heft und die dazugehörige Kampagne.

Chefredakteurin des neuen Titels, der sich an Frauen ab 30 Jahren wendet und Themen wie Mode, aber auch Menschen und Meinungen auf dem Tableau hat, ist Michaela Mielke. Mehr Informationen über den neuen Burda-Titel und die Münchner Agentur Unid finden Sie im neuen "Kontakter".

Unid holt Etat zur Einführung des Burda-Magazins "Cover"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht