"Dieser bunte Mix im Festival-Publikum macht den Austausch und das Networking so lebhaft und interessant", meint Fischer Appelt-Vorstand Franziska von Lewinski.
"Dieser bunte Mix im Festival-Publikum macht den Austausch und das Networking so lebhaft und interessant", meint Fischer Appelt-Vorstand Franziska von Lewinski. © Foto:Fischer Appelt

Interview mit Franziska von Lewinski | | von Annette Mattgey

Was die Online Marketing Rockstars von der Dmexco unterscheidet

In Hamburg trifft sich die Digitalszene derzeit wieder zum  Online Marketing Rockstars Festival,  eine Veranstaltung des umtriebigen Initiators Philipp Westermeyer, die sich vom Lokalereignis zum beliebten Festival mit internationalem Flair entwickelt hat. Welchen Stellenwert das Event inzwischen hat und warum es die Dmexco nicht überflüssig macht, erklärt Franziska von Lewinski,  Vorstand von Fischer Appelt und Geschäftsführerin Fork Unstable Media.

Was unterscheidet das Online Marketing Rockstars Festival von der Dmexco?

Der Unterschied startet ganz grundlegend beim Wording: Es ist ein Festival, keine Messe. Dieser semantische Unterschied bringt einiges an Leichtigkeit und Lockerheit mit sich. Die Aussteller auf dem Online Marketing Festival sind sehr viel diverser als auf der Dmexco – von Tech-Giganten wie Google über Startups bis hin zu Agenturen wie Fischer Appelt ist alles dabei. Bitte nicht falsch verstehen: Die Dmexco ist eine wichtige und immer wieder interessante digitale Messe. Aber sie ist eben kein Festival. Ich finde: Beides muss es geben.

Worauf freuen Sie sich am meisten?

Die Online Marketing Rockstars bieten tolle Speaker auf der Bühne und bei den Masterclasses, tolle Live-Acts im Rahmenprogramm des Events und eine tolle Konferenz mit spannenden Themen. Für inhaltlich getriebene Unternehmen ist das Festival eine hervorragende Möglichkeit, sich Marketeers zu präsentieren. Ich persönlich freue mich besonders auf Bonin Bough von Mondelez – für mich ein echter Marketing-Rockstar. Kaum ein anderer hat digitales Marketing in den vergangenen Jahren so geprägt wie er. Und natürlich freue ich mich auch auf die Live-Acts wie Jan Delay oder Olli Schulz.

Dass wir uns in diesem Jahr auch selbst als Aussteller und Speaker an den Online Marketing Rockstars beteiligen, ist eine tolle Möglichkeit, die Agenturmarke Fischer Appelt einem breiten Marketingpublikum zu präsentieren. Unsere Agentur ist geprägt durch eine starke Identifikation mit ihrer PR-DNA. Im heutigen Verbund der Creative Content Group sind wir aber weit mehr als das: Digitale Themen spielen inzwischen in allen Disziplinen eine große Rolle – von Bewegtbild über Social Media bis hin zur Healthcare-Kommunikation.

Auf der anderen Seite gewinnt guter Content im Online-Marketing auch immer mehr an Bedeutung. Das heißt, die Digitaldisziplinen sind auch auf unsere inhaltliche Expertise angewiesen. Gerade deshalb sind Events wie die Online Marketing Rockstars für uns so spannend – weil sie nicht nur Buzzwords zelebrieren, sondern zum Austausch und zum Verknüpfen aller Disziplinen anregen.

Welche Zielgruppe sollte wohin?

Das Spannende am Format des Festivals ist gerade die Diversität der Aussteller, Speaker und Besucher. Das macht die klare Zuordnung von bestimmten Zielgruppen zu speziellen Themen überflüssig – ja, sogar unerwünscht. Denn das Ziel des Events ist das Vernetzen von Digital- und Kommunikationsprofis aller Bereiche.

Am Stand von Fischer Appelt und Fork sowie in unserer Masterclass zum Thema Creative Technology freuen wir uns auf junge Kreative ebenso wie Marketingentscheider oder CEOs mit 30 Jahren Branchenerfahrung – alle sind mehr als willkommen! Dieser bunte Mix im Festival-Publikum macht den Austausch und das Networking so lebhaft und interessant.

Wir stellen auf der Expo hauseigene IoT-Entwicklungen vor und wollen dafür sorgen, dass alle Teilnehmer unserer Masterclass das Internet der Dinge vor allem von der praktischen Seite aus kennenlernen. Unsere klare These: Jeder Marketing-Entscheider sollte ein eigenes Technologie-Projekt haben. Und genau dafür brauchen wir Nerds, Technologie-Fans, Media Professionals und Digitale aller Couleurs im Publikum.

Welche anderen Veranstaltungen empfinden Sie als inspirierend?

Neben wichtigen Branchentreffen wie der eben schon angesprochenen Dmexco in Köln oder dem Kommunikationskongress in Berlin finde ich speziell Digital- und Technology-Events spannend. Etwa das South by Southwest Festival in Texas Mitte März, das neben Musik und Film den Fokus vor allem auf neue Technologien legt. Eine sehr spannende Mischung! Einige Kollegen unserer Digitalagentur Fork Unstable Media werden vor Ort sein und auch unsere Forkbox, den ersten Fotoautomaten, der animierte GIFs in Echtzeit produziert und ins Social Web sendet, mitnehmen.

Immer wieder aufs Neue inspirierend ist auch der Startups@Reeperbahn Pitch im Rahmen des Hamburger Reeperbahn Festivals im September. Dort haben Jungunternehmer die Chance, mit ihren innovativen Produkten und Konzepten Investoren zu gewinnen. Gerade im Digitalen sind diese Impulse und Ideen vom kreativen Nachwuchs elementar.

Was die Online Marketing Rockstars von der Dmexco unterscheidet

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht