| | von Kay Städele

Advent - Sophia Thomalla bekommt Schokoladenmassage

Die Unilever-Marke Axe hat in diesem Jahr im Internet einen ganz besonderen Adventskalender. Leicht bekleidet wartet die Schauspielerin Sophia Thomalla – bekannt aus der RTL-Tanzsendung "Let’s Dance" – auf die wohlgemeinten Geschenke, die sie für den Online-Adventskalender aufpacken darf. Und die User, die selbst die Vorschläge machen dürfen und darüber abstimmen, sind kreativ: Am heutigen ersten Dezember ist es eine Schokoladenmassage, es folgt am zweiten Dezember eine Striptease-Stange - und für den dritten liegen die beiden Vorschläge Erdbeeren und Dessous gut im Rennen. Die Öffnung des Geschenks wird jeweils verfilmt. Das sorgt für gute Klick-Raten.

Doch auch andere Unternehmen schätzen Adventskalender, um den Traffic oder Fan-Zahlen zu erhöhen, das Image zu verbessern oder auch Newsletter-Adressen zu generieren. Selbst Abverkäufe lassen sich etwa über 24 Sonder-Angebote hinter den Türchen steigern. Einen Kalender gibt es bei der Internetagentur kr3m media aus Karlsruhe schon ab 2600 Euro, kann aber laut Agenturchef Jan Reichert bei individuellen Lösungen durchaus im fünfstelligen Bereich liegen.

Adventskalender sind laut Reichert ein "recht deutsches, höchstens europäische Phänomen". In diesem Jahr laut dem kr3m-Chef verstärkt Social-Media-Integrationen zum Einsatz. Für den Neukunden Avis haben die Karlsruher sogar einen Adventskalender mit 3D-Funktionen entwickelt. Der alljährlicher Kalender soll auch "Nicht-Kunden auf uns aufmerksam machen wollen", Klaus Tusche, Director Marketing, Partnerships & Leisure Sales bei Avis. Bei all der Fülle im Web müssen die Agenturen und Unternehmen sich wirklich etwas einfallen lassen, um sich aus der Masse abzuheben.

W&V sucht auf Facebook nach weiteren ausgefallenen Ideen.

Advent - Sophia Thomalla bekommt Schokoladenmassage

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht