TV-Star Jan Böhmermann in seinem Polizei-Rap (r.) und im Interview mit dem "Stern": Bei Youtube wie auf Blendle ein Renner.
TV-Star Jan Böhmermann in seinem Polizei-Rap (r.) und im Interview mit dem "Stern": Bei Youtube wie auf Blendle ein Renner. © Foto: Blendle/ZDF neo/Montage

Digital-Kiosk | | von Susanne Herrmann

Böhmermann, der Blendle-Held

Blendle veröffentlicht erstmals Rückgaberaten, genauer gesagt: Nicht-Rückgabe-Raten. Die Anteile der zurückgegebenen Artikel bei Blendle basieren auf den populärsten Artikeln mit den wenigsten Rückgaben. Dennoch ist erkennbar, wie vielen Lesern eine Geschichte Geld wert war. Denn für richtig miese gibt Blendle den Kunden das Geld zurück. Verkaufsschlager ist ein Porträt über Jan Böhmermann aus dem "Stern".

Das sind die 10 beliebtesten Artikel mit den wenigsten Rückgaben der ersten vier Monate Blendle Deutschland

  1. Mit dem Aufstieg des IS wurde "Terror zu Pop". Das ist einer der Fakten, der hier hängen bleibt. Eine Aussage von Javier Lesaca, einem Forscher, der über 1000 Propaganda-Videos des IS analysiert hat.
    Islamischer Staat: Die digitale Front, Tagesspiegel, € 0,25
    98% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 1,69%
  2. Ein faszinierendes Porträt von Vitalik Buterin, dem 21-jährigen "Blockchain"-Wunderkind, der gerade die globale Finanzbranche aufmischt.
    Der digitale Lenin, Capital, € 0,89
    97% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 2,59%
  3. Ein Deep-Dive in die Biothematik. Was bio heute überhaupt heißt und wie große Konzerne den Begriff praktisch sinnfrei machen.
    Was ist noch bio?, Welt am Sonntag, € 0,25
    97% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 3,17%
  4. Eine schier unglaubliche Geschichte einer Frau, die allen eine tödliche Krebskrankheit vorspielte. Auch den Journalisten. 
    Der Tod steht als mächtiger Schutzwall vor der Lüge, Tagesspiegel, € 0,25
    97% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 3,20%
  5. Eine der Top-5-Artikel auf Blendle: Ein Interview mit Jan Böhmermann, dem TV-Star. 
    Wissen Ihre Kinder, was ihr Vater macht? — Ja, Quatsch, Stern, € 0,65
    97% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 3,24%
  6. Die emotionale Geschichte eines ausgebrannten Arbeiters. Wie sein Leben zusammenbrach und wie er wieder gesund wurde.
    Das erschöpfte Ich und seine Heilung, Stern, € 0,65
    97% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 3,27%
  7. Eine exzellent recherchierte Rekonstruktion der Tage vor und nach der monumentalen Rede von Russlands Präsident Vladimir Putin an den Münchner Sicherheitstagen 2007. 
    War ich zu hart, Edmund?, Cicero, € 0,35
    97% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 3,33%
  8. Interview mit dem Politik-Chef der FAS darüber, was passierte als er in einem Kommentar Pegida und AfD hart kritisierte. Es war nicht hübsch. 
    Gier nach Gewalt, Die Zeit, € 0,29
    97% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 3,36%
  9. Ein packendes Essay darüber, was junge Männer aus dem Nahen Osten dazu bringt, an Massenevents wie in Köln an Silvester Frauen zu belästigen. 
    Misere und Machismo, Der Spiegel, € 0,75
    96% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 3,85%
  10. Ein unglaublich großartiges Porträt einer 23-Jährigen, die in einem Nazi-Camp erzogen wurde. Wie sie geflüchtet und zur Aktivisten gegen die neue, extreme Rechte in Deutschland wurde. 
    Heidi und die Brandstifter, Die Zeit, € 0,89
    95% der Leser dieser Geschichte fanden, dass sie ihr Geld wert ist. Rückgaben: 4,5%

"Wir müssen die Anreize für gute Geschichten schaffen. Und das ist genau, was auf Blendle passiert", schreibt Michaël Jarjour, Senior Editor bei Blendle, im Blog des Kiosks dazu. "Hier zählen nicht nur Klicks. Hier reicht es nicht, einfach eine knackige Schlagzeile zu schreiben, die Geschichte selbst muss gut sein. Weil du Menschen nicht nur zum Klicken bringen musst, sondern sie überzeugen musst. Journalisten müssen mit jeder einzelnen Geschichte das Vertrauen der Leser erkämpfen." Mehr als 500.000 Nutzer verzeichnet der Dienst pro Tag. Jarjour: "Wir suchen die besten Artikel und verschicken sie an unsere Nutzer in einer kurzen E-Mail. Damit die nicht nur wissen, worüber man gerade so spricht, sondern damit sie auch etwas Kluges zu sagen haben. Viele dieser Geschichten würden es nicht in die Facebook-Newsfeeds schaffen. Das sind Dinge, die hinter Paywalls und in Papiermagazinen und -zeitungen versteckt sind, und für die man teure Abos braucht." Oder eben den Dienst Blendle, der es erlaubt, Texte einzeln zu kaufen und zu lesen.

Die 5 meistverkauften Geschichten auf Blendle Deutschland (ohne Rückgaben)

  1. Sehr informatives Interview. Harvard-Ernährungsforscher Walter Willet darüber, wie fürchterlich wir uns ernähren und wie die Zukunft unserer Ernährung aussieht. 
    Kluge Leute trinken keine Cola, Brigitte, € 0,65
  2. Autor und Experte Wilfried Buchta beschreibt zwei mögliche Zukunftsszenarien für den Nahen Osten. Klar, verständlich und klug. 
    Nahost 2035, Cicero, € 0,35
  3. TV-Star Jan Böhmermann erzählt, wie er lebt und arbeitet und was er dem IS rät.
    Wissen Ihre Kinder, was Sie tun? — Ja, Quatsch!, Stern, € 0,65
  4. Wie Tinder zur populärsten Dating-App wurde, wie sie unser Flirt-Verhalten verändert. Interessant: Die Geschichte wurde in Profil veröffentlicht, einem Magazin aus Österreich, das viele in Deutschland gar nicht kennen.
    Tingle Bells, Profil, € 0,89
  5. Ein sehr amüsantes, überfälliges Streitgespräch: Kolumnist Harald Martenstein und Popstar Peter Fox streiten über das moderne Leben, Steuern und Autos.
    Das Auto ist meine Kapsel — Harald, das ist absurd, Tagesspiegel, € 0,25

Auf beiden Listen tauch nur das Böhmermann-Porträt im "Stern" auf. Chapeau!

Böhmermann, der Blendle-Held

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht