Die Serie beschreibt im Stil einer Soap-Opera das Schicksal von drei deutschen Elite-Soldaten.
Die Serie beschreibt im Stil einer Soap-Opera das Schicksal von drei deutschen Elite-Soldaten. © Foto:Screenshot Bravo5

| | von Eduard Podporin

Bravo 5: Der Krieg in Afghanistan als Social-Media-Soap

Seit mehr als zehn Jahren befindet sich die Bundeswehr im Einsatz in Afghanistan. Das Interesse an dem Einsatz nimmt immer mehr in den Medien zu, jedoch gibt es derzeit so gut wie keine Filmproduktionen in Deutschland, die sich dieser Thematik annehmen. Regisseur Florian Dedio aus Rostock hat jetzt die WebTV Serie "Bravo 5" produziert. "Ich hatte bereits Independent-Produktionen zum Thema US und Canadian Army und da auch Deutsche immer häufiger in Auslandseinsätze verwickelt sind, hatte ich die Idee auf diese Thematik einzugehen", sagt Florian Dedio. Die Serie beschreibt im Stil einer Soap-Opera das Schicksal von drei deutschen Elite-Soldaten, die vor einem geheimen Untersuchungsausschuss eine fehlgeschlagene Mission in Afghanistan verantworten müssen.

Die Low-Budget Produktion musste Dedio mit zwei seiner Filmkollegen aus eigener Tasche bezahlen. Einige ehemalige Soldaten haben bei der Gestaltung der Serie mitgewirkt. Es sei ebenfalls geplant eine Fortsetzung zum Thema "Operation Atalanta" an der Küste Somalias zu drehen, so Dedio. Dies wird jedoch davon abhängen, ob sich ein Sponsor finden lässt.

Die Serie setzt sehr stark auf Social Media. Die Zuschauer können selber bestimmen, wann die Folgen freigeschaltet werden. Um das möglich zu machen, muss man die Serie auf Facebook liken, und ab einer gewissen Anzahl von Rückmeldungen wird die nächste Folge aktiviert.

In Deutschland hat Florian Dedio als Producer die Arte-Dokumentationen "Kap der guten Stimmen", "Edelweiss" und "Hans Zimmer - Der Sound für Hollywood" betreut. Als Autor und Regisseur war er unter anderem für die NDR-Dokumentationen "Die Schlacht am Harzhorn" und "Friedhof der Segelschiffe" verantwortlich.

Bravo 5: Der Krieg in Afghanistan als Social-Media-Soap

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht