Nach 36 Tagen haben die Werbefachleute und Designer, die auf jovoto angemeldet sind, 360 Entwürfe vorgelegt. Über die besten zehn stimmten später die Community und die Wolfsburg-Fans ab. Für die Designer der Gewinner-Entwürfe gab es insgesamt 5.000 Euro.

Durchsetzen konnten sich Ideen für Küche, Klamotten und Kinder: Neben der Pasta schafften es Eiswürfel- und Kuchen-Formen mit Wolfsburg-Logo, Pullover mit Wolf-Prints, Lätzchen und Strampel-Anzüge. Aber auch Kissenbezüge, Trillerpfeifen und ein Wecker zählen zu den Gewinnern. Was davon es aber später in den Fanshop schaffen wird, steht noch nicht fest, das wollen die Merchandising-Verantwortlichen in der Sommerpause entscheiden. "Die Chance haben grundsätzlich alle Entwürfe", erklärt John Jaeschke, Leiter Merchandising & Lizenzen beim VfL Wolfsburg. Für ihn war der Wettbewerb ein Erfolg. "Wir wollten einen neuen Weg ausprobieren und interaktiv nicht nur mit professionellen Designern, sondern auch mit unseren eigenen Fans individuelle Artikel entwerfen, die es nur beim VfL Wolfsburg gibt."


Autor:

Franziska Mozart
Franziska Mozart

arbeitet als freie Journalistin für die W&V. Sie hat hier angefangen im Digital-Ressort, als es so etwas noch gab, weil Digital eigenständig gedacht wurde. Heute, wo irgendwie jedes Thema eine digitale Komponente hat, interessiert sie sich für neue Technologien und wie diese in ein Gesamtkonzept passen.