Video
Mirko Kaminski berichtet für W&V von der CES.
Mirko Kaminski berichtet für W&V von der CES. © Foto:Achtung

Video | | von W&V Online

Die CES in dreieinhalb Minuten

Bis zu 20.000 US-Dollar kostet eine persönliche Führung durch die Messe CES in Las Vegas - DAS Branchenereignis im Januar. Mittlerweile pilgern selbst Autobosse wie VW-Markenchef Herbert Diess zur Consumer Electronics Show. W&V-Videoblogger und Achtung-CEO Mirko Kaminski zeigt Ihnen in dreieinhalb Minuten, was ihm dort aufgefallen ist.

Die CES in dreieinhalb Minuten

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

Die schrägsten CES-Neuheiten in drei Minuten

von W&V Online

Schwangerschaftstest per Smartphone, Plüschtiere mit Kamera, Temperatur-Chips für Säuglinge und Haustüren, die sich per App öffnen: Im zweiten Teil seiner CES-Reportage zeigt W&V-Videoblogger Mirko Kaminski die schrägsten Gadgets der Elektronikmesse. Aber nicht alles auf der CES ist hochinnovativ......

Mirko Kaminski ist Gründer und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Achtung. Der frühere Radiojournalist ist bei großen Kreativ-Festivals und Digitalkonferenzen regelmäßig als Video-Blogger für W&V im Einsatz. 2013 gehörte er der Cannes-Jury an.

von W&V Online - Kommentare Kommentar schreiben

Ihr nächster Kollege könnte ein Roboter sein

von W&V Online

Ein großes Thema der am Wochenende zu Ende gegangenen CES: Roboter. Sie können mittlerweile Personen auseinander halten, Gefühle erkennen und Kunden beraten. Sie merken sogar, ob sie gerade still sein sollen oder nicht (eine Fähigkeit, an der manche Menschen ein Leben lang vergeblich arbeiten). Roboter werden sich nicht nur im Haushalt nützlich machen, sondern in Restaurants zum Platz führen und dort Bestellungen aufnehmen, in Shops beraten und verkaufen.

Unser Videoblogger Mirko Kaminski hat in den letzten Stunden der CES Pepper kennengelernt. Es ist nicht ganz raus, ob Pepper männlich oder weiblich ist. Mirko Kaminski hat jedenfalls gewisse Sympathien entwickelt. Und die scheinen durchaus auf Gegenseitigkeit zu beruhen:

Mirko Kaminski ist Gründer und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Achtung. Der frühere Radiojournalist ist bei großen Kreativ-Festivals und Digitalkonferenzen regelmäßig als Video-Blogger für W&V im Einsatz. 2013 gehörte er der Cannes-Jury an.

von W&V Online - Kommentare Kommentar schreiben