| | von Uli Busch

Digital-Splitter: Was sonst noch in der Branche passiert ist

Stefan von Holtzbrinck will sich offenbar von wenig lukrativen Web-Geschäftsbereichen trennen: Nach einer Meldung des "Hamburger Abendblatt" stehen sowohl StudiVZ und Parship, aber auch Experteer und Meien Stadt zum Verkauf an - die Konkurrenz hat den Angeboten jeweils den Rang abgelaufen.

Axel Springer weitet sein digitales Angebot aus: Unter dem Motto "Getuned, gezeigt, geliked“ startet Auto Bild ein Portal für Tuning-Fans. Der Titel des redaktionellen Portals mit Community-Funktionen lautet Edelblech.

Coma und Edelman entwickeln für die Taschentuch-Marke Tempo und das Pharmaunternehmen Novartis die Website Heuschnupfenhilfe.de und zugehörige Smartphone-App - mit Pollen-Alarm für Allergiker.

Digital-Splitter: Was sonst noch in der Branche passiert ist

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht