Die Blackberry-Kampagne 2011 "High Heel Race"
Die Blackberry-Kampagne 2011 "High Heel Race" © Foto:Screenshot

RIM | | von Linda Ross

Erstmals Blackberry-Spot beim Super Bowl dabei

Research in Motion (RIM) startet zum Super Bowl für sein neues Betriebsystems Blackberry 10 die größte, weltweite Marketing-Kampagne seiner Unternehmensgeschichte. Es ist das erste Mal überhaupt, dass der Blackberry-Hersteller im Rahmen des größten US-Sportevents wirbt. Fast drei Millionen Euro (3,7 Millionen US-Dollar) lässt RIM laut dem britischen "Marketing Magazine" allein für die Ausstrahlung des TV-Spots in den USA springen lassen. Der Spot geht am 3.Februar on Air.

Neben dem 30-Sekünder sind zum Launch von Blackberry 10 international auch zahlreiche Social Media- sowie Digitalmaßnahmen geplant. So sollen die Facebook- und Twitter-User etwa in Echtzeit während des Super Bowls mit einbezogen werden. Zudem soll es "Promoted Post" auf Twitter und "Sponsored Story" Ads auf Facebook geben. Entwickelt wurde die weltweite Kampagne von der Agentur AMV BBDO, London.

Derzeit wird RIM von Samsung aufs Korn genommen. In einem US-Spot wird in Frage gestellt, ob das "Blackberry" wirklich noch seinem Ruf als das einzig wahre und ideale "Arbeitshandy" gerecht wird.

Erstmals Blackberry-Spot beim Super Bowl dabei

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht