Strategie | | von Annette Mattgey

Facebook ergänzt Like-Daumen mit Emoticons

Einen Dislike-Button wird es nicht geben, aber ein weinendes Gesicht. In Spanien und Irland testet Facebook gerade, wie Emoticons als Ergänzung zum Like-Daumen ankommen. Danach folgt der Rollout in weitere Länder.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hatte im September in einer seiner öffentlichen Fragerunden selbst dazu Stellung bezogen. Man wolle den Nutzern mehr Möglichkeiten anbieten, um ihr Mitgefühl auszudrücken. Gerade bei traurigen Nachrichten empfanden viele Nutzer den Like-Daumen als unangemessene Reaktion. Das dürfte Zuckerberg selbst auch so gegangen sein, etwa als seine Kollegin Sheryl Sandberg nach dem unerwarteten Tod ihres Mannes dazu Posts verfasst hat, etwa den bewegenden Text am Ende der ersten Trauerphase. Oder als er selbst über die Schwangerschaft seiner Frau schrieb und dabei seinen Schmerz über die bisherigen Fehlgeburten formulierte.

Neben Trauer lassen sich mit den Emoticons auch Ärger, Liebe, Erstaunen, Witz und Bestätigung ausdrücken. Insgesamt gibt es dann sieben Äußerungsvarianten, die in einem Dropdown-Menü unter dem Like-Button angeordnet sind (Like, Love, Haha, Yay, Wow, Sad und Angry). Sie erscheinen sowohl am Desktop als auch mobil. In der Analyse externer Dienstleister werden sie alle als Like-Reaktionen gemessen. In der Facebook-Analyse wird genauer differenziert, wie sich die Reaktionen auf einen Post verteilt haben. Wie immer verspricht Facebook, das Feedback in den Testmärkten abzuwarten, bevor das Feature allgemein eingeführt wird.

So sieht das Feature aus:

Today we’re launching a pilot test of Reactions — a more expressive Like button. As you can see, it’s not a “dislike” button, though we hope it addresses the spirit of this request more broadly. We studied which comments and reactions are most commonly and universally expressed across Facebook, then worked to design an experience around them that was elegant and fun. Starting today Ireland and Spain can start loving, wow-ing, or expressing sympathy to posts on Facebook by hovering or long-pressing the Like button wherever they see it. We’ll use the feedback from this to improve the feature and hope to roll it out to everyone soon.

Posted by Chris Cox on Donnerstag, 8. Oktober 2015
Facebook ergänzt Like-Daumen mit Emoticons

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht