| | von Uli Busch

Google Play wird zum Buchhändler

Google führt künftig auch in Deutschland E-Books auf seinem Online-Marktplatz Play, das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Der Suchmaschinengigant hatte Google Play hierzulande Anfang des Jahres gestartet. Zunächst fanden Nutzer hier nur Apps für sein mobiles Betriebssystem Android. Jetzt finden die Nutzer hier auch hunderttausende Buchtitel, darunter zahlreiche Neuerscheinungen, Klassiker und Bestseller von deutsche Autoren wie Charlotte Link oder Siegfried Lenz.

Zu den lokalen Vertragspartnern zählen etwa DVA, Goldmann, Heyne, Bastei Lübbe, C.H. Beck, Hoffmann & Campe, Springer Science+Business Media, Münchner Verlagsgruppe oder Walhalla. Auf die gekauften E-Books können die Nutzer von jedem beliebigen Endgerät zugreifen und bei einem Gerätewechsel dort weiterlesen, wo sie aufgehört haben. Santiago de la Mora, Director Strategic Partnerships, drückt seine Freude über den Deutschland-Launch im Blog-Post folgendermaßen aus: "Wir freuen uns, es im Land der Dichter und Denker noch einfacher und komfortabler zu machen, Lesestoff zu entdecken und zu kaufen."

 

 

 

Google Play wird zum Buchhändler

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht