Die Grenzen zwischen Google Plus und den Suchergebnissen verwischen.
Die Grenzen zwischen Google Plus und den Suchergebnissen verwischen. © Foto:

| | von Katja Schönherr

Google Plus: Erste Brand Pages in Suchergebnissen

Google hat damit begonnen, die Brand Pages des hauseigenen Netzwerks Google Plus in seine Suchergebnisse zu integrieren. Bislang ist das etwa bei den Marken T-Mobile, Toyota und AT&T der Fall, wie der Branchendienst "Mashable" entdeckt hat. Nach und nach dürften alle Markenseiten folgen.

So wird derzeit beispielsweise bei einer Google-Suche nach "AT&T" recht zentral auf die Google-Plus-Präsenz des US-amerikanischen Mobilfunkanbieters verwiesen, zudem sind dessen aktuellsten Statusmeldungen angezeigt. Die Intention des Suchmaschinen-Marktführers ist klar: Durch die hohe Platzierung in der Ergebnisliste sollen Marken zu einem Engagement auf Google Plus ermuntert werden. Seit 7. November bietet Google die Brand Pages an.

Google Plus: Erste Brand Pages in Suchergebnissen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht