Der Facebook-Gründer mag es leger - deshalb gibt es beim Handelsblatt-Crowdguessing ganz angemessen Adiletten zu gewinnen.
Der Facebook-Gründer mag es leger - deshalb gibt es beim Handelsblatt-Crowdguessing ganz angemessen Adiletten zu gewinnen. © Foto:Unternehmen

| | von Linda Ross

Handelsblatt Online: "Crowdguessing" zum Facebook-Börsengang

Am 18. Mai ist es soweit - Facebook wagt sich aufs Börsenparkett. Handelsblatt Online begleitet dieses Ereignis der Finanzwelt mit einer ganz speziellen Web 2.0-Aktion. Gemeinsam mit den Wirtschaftsblogs Blicklog.com von Dirk Elsner und Diewunderbareweltderwirtschaft.de von Ulrich Voß startet die Plattform ein sogenanntes "Crowdguessing": Die Nutzer können via Twitter oder Facebook ihre Schätzungen zur Frage "Wieviel ist die Facebook-Aktie am Ende des ersten Handelstages wert?" abgeben.

Berücksichtigt werden alle Tipps, die bis 12 Uhr mittags am 18.Mai eingehen. Schätzungen über den Twitter-Account der User müssen mit dem Hashtag #facebookguess versehen sein. Derjenige, der dem Börsenschlusskurs am nächsten kommt, gewinnt symbolisch ein Paar Adiletten - die Lieblings-Fußbekleidung des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg. Zur Werbetour im Vorfeld des Börsengangs zeigte sich Zuckerberg allerdings etwas bekleideter - in Turnschuh.

 

Handelsblatt Online: "Crowdguessing" zum Facebook-Börsengang

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht