| | von Kay Städele

Jung von Matt-Partner Netzeffekt: Das sind die ersten Kunden

Nach dem offiziellen Start der neu formierten Agentur im Mai, verkündet Netzeffekt nun auch erste Kunden. Die Münchner Performance-Marketingagentur, an der die Kreativ-Agentur Jung von Matt eine Minderheitsbeteiligung hält, gewinnt die DAB Bank und die Deutsche Kreditbank (DKB). Die DKB wechselt aber nicht komplett die Agentur, sondern wird derzeit nach wie vor auch von Zieltraffic betreut, die von den jetzigen Netzeffekt-Geschäftsführern Bernd Stieber, Werner Kubitschek und Wolfgang Vogt 2004 gegründet wurde. Laut Zieltraffic wurden die Affiliate-Aktivitäten für die DKB sogar erweitert.

Die Neuaufträge resultierten also aus langjährigen Kontakten. Das Netzeffekt-Team zählt aktuell 32 Mitarbeiter – viele davon waren schon bei Zieltraffic tätig. Für die DAB Bank betreut Netzeffekt exklusiv die gesamten Performance-Marketingaktivitäten. Darunter fallen die Aufträge für Suchmaschinen-Marketing, Suchmaschinen-Optimierung und Affiliate-Marketing, bis hin zum Performance Display Advertising. Der Discount-Broker DAB Bank ist auf das Wertpapiergeschäft spezialisiert und zählt Anleger, Trader und Vermögensverwalter zu seinen Kunden.

Mit der DKB gewinnt die Münchner Agentur eine der führenden deutschen Direktbanken, die mehr als zwei Millionen Privatkunden zählt. Die Kampagnen sollen bei den Nutzern Vertrauen und Glaubwürdigkeit stärken. Die DKB ist zudem der erste Kunde von Netzeffekt, der auch das hauseigene Affiliate-Netzwerk Financequality.net für sich nutzt.

Jung von Matt-Partner Netzeffekt: Das sind die ersten Kunden

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht