Facebook-Chef Mark Zuckerberg stiftet bei seinem Berlin-Besuch Großrechner für deutsche Institute.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg stiftet bei seinem Berlin-Besuch Großrechner für deutsche Institute. © Foto:Facebook

Facebook | | von Deutsche Presse-Agentur

Künstliche Intelligenz: Mark Zuckerberg bringt Gaben mit nach Deutschland

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat zum Auftakt seines zweitägigen Berlin-Besuchs europaweite Forschungspartnerschaften im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) angekündigt. In der ersten Runde spendet der US-Konzern 25 Hochleistungsserver im Wert von insgesamt rund 1,1 Millionen Euro an Forschungsinstitute in Deutschland und ganz Europa. Zu den ersten Empfängern gehört die TU Berlin.

Die großen IT-Konzerne in den USA - von IBM über Amazon, Apple, Google und Microsoft bis hin zu Facebook - investieren derzeit umfangreich in künstliche Intelligenz, also System, die ständig lernen und sich selbst optimieren. "Artificial Intelligence kann etwa dazu beitragen, dass künftig Autos sicherer fahren als heute", sagte Zuckerberg in Berlin.

KI spielt auch bei der Erkennung von Bildinhalten oder der Spracherkennung und der Interpretation der gesprochenen Inhalte eine entscheidende Rolle. So werden KI-Methoden bei Systemen wie Amazon Echo, Cortana (Microsoft), Siri (Apple) oder Google Now verwendet. "Facebook verwendet beispielsweise KI, um Bildinhalte zu erkennen, gewünschte Inhalte sichtbar zu machen und schlechte und unerwünschte auszublenden", sagte Zuckerberg.

Das Unternehmen betreibt dazu das eigene Facebook Artificial Research Lab (FAIR). Die Wissenschaftler aus dem FAIR sollen die europäischen Institute nun bei ihrer laufenden Forschungsarbeit unterstützen. Das Engagement von Facebook werde über die in der ersten Runde zugesagten 1,1 Millionen Euro hinausgehen.

Bei den geförderten KI-Forschungsprojekten wird nach Angaben von Facebook nicht auf Daten von Anwendern des Sozialen Netzwerks zugegriffen. Die Rechner seien auch nicht mit dem Facebook-Netzwerk verbunden.

Für Zuckerberg stand in Berlin außerdem ein Besuch bei Kanzleramtsminister Peter Altmaier auf dem Programm. Abends wird er mit dem neu geschaffenen Innovationspreis des Medienkonzerns Axel Springer ausgezeichnet. Am Freitag steht eine Fragerunde mit Nutzern des weltgrößten Online-Netzwerks an.

Das Medieninteresse an Zuckerberg ist groß. Der Facebook-Gründer befeuert das mit weiteren Fotos in seiner Timeline, die ihn beim Joggen durch Berlin zeigen - in kurzen Hosen.

Künstliche Intelligenz: Mark Zuckerberg bringt Gaben mit nach Deutschland

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht