Top-Personalie | | von Annette Mattgey

Marianne Dölz rückt an deutsche Facebook-Spitze

Die erfahrene Media-Expertin Marianne Dölz steigt bei Facebook ein und löst F. Scott Woods an der Unternehmensspitze ab. Als Country Director D-A-CH berichtet sie direkt an Martin Ott, Managing Director Northern, Central and Eastern Europe bei Facebook. Woods bleibt dem Social Network erhalten. Er wird sich "auf eigenen Wunsch neuen Aufgaben innerhalb von Facebook widmen", so das Unternehmen. "Die letzten fünfeinhalb Jahre waren sicherlich die bewegtesten, aber auch erfülltesten meiner bisherigen Laufbahn. Ich bin stolz auf das Team und das, was wir in dieser Zeit zusammen aufgebaut haben", erklärt Woods.

"Scott hat seit 2009 die Entwicklung von Facebook im deutschsprachigen Raum maßgeblich mitbestimmt. Dank seiner hervorragenden Arbeit haben wir heute ein starkes Team in Hamburg, Berlin und Dublin, eine enorme Marktpräsenz und hervorragende Beziehungen mit Kunden, Agenturen und Partnern. Es ist Scott als charismatischem Vordenker zu verdanken, dass Facebook in der Region angekommen und in Hamburg heimisch geworden ist. Wir freuen uns, mit Marianne eine herausragende und im Markt viel geschätzte Nachfolgerin gefunden zu haben", kommentiert Ott die spektakuläre Neubesetzung.

Dölz kennt die Mediaplanung von beiden Seiten des Schreibtischs: Begonnen hat die 47-Jährige auf Agenturseite bei Zenith More Media, später bei Initiative Media. Sie betreute Marken wie Unilever, Allianz oder Adidas und stieg mit 29 Jahren zur Geschäftsführerin der Hamburger Mediaagentur Initiative Media auf. Im Jahr 2006 wurde sie CEO von Initiative Deutschland und Mitglied des EMEA Boards von Initiative Media. Nach 22 Jahren auf Agenturseite wechselte sie zur Verlagsgruppe Handelsblatt, bei der sie als Geschäftsführerin die Werbevermarktungs-Tochter IQ Media Marketing leitete und für Vertriebs- und Produktmarketing von "Handelsblatt" und "Wirtschaftswoche" verantwortlich zeichnete. 

Die erfahrene Medienmanagerin war in zahlreichen Jurys der Kommunikationswirtschaft vertreten, darunter Cannes Lions (2006) und GWA Effie (2007 und 2008). Darüber hinaus wurde sie selbst mehrfach ausgezeichnet, darunter "Die 100 Top Frauen der Wirtschaft" (2010, Handelsblatt) und "Top 100 Manager" (2010, 2013, Werben & Verkaufen).

Nach vielen Jahren in großen Unternehmen beteiligte sich Marianne Dölz mit weiteren Partnern am Hamburger Startup Liberta Motorcycles, das Retro-Motorräder auf Deutschlands Straßen bringen wollte und derzeit im Insolvenz-Verfahren steckt.

"Die Leitung von Facebook im deutschsprachigen Raum ist eine Aufgabe, die mich packt und auf die ich mich wahnsinnig freue," sagt Marianne Dölz zu ihrer neuen Position. Auf sie kommen anspruchsvolle Aufgaben zu: Im Bewegtbild-Bereich tobt der Zweikampf zwischen den Plattformen Youtube und Facebook um die Werbegelder. Gleichzeitig hat Facebook mit dem Audience Network und der Adserver-Technologie Atlas starke technische Tools auf seiner Seite, um das Targeting zu verbessern. "People-Based-Marketing außerhalb von Facebook wird eines der großen Themen des kommenden Jahres werden," gab Scott Woods im Interview mit W&V als Marschrichtung für dieses Jahr aus.

Marianne Dölz rückt an deutsche Facebook-Spitze

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht