| | von Susanne Herrmann

Microsoft attackiert Google: Outlook.com löst Hotmail ab

Ganz klar als Angriff auf Googles Gmail konzipiert ist Outlook.com. Softwareriese Microsoft präsentiert den Maildienst, der Hotmail ablösen wird. "Es ist an der Zeit, die persönliche E-Mail neu zu erfinden", schreibt der Microsoft-Manager Chris Jones im Firmen-Blog.

Das Online-Outlook übernimmt Vieles aus dem Erscheinungsbild von Windows 8 Metro und ein paar Funktionen von Hotmail, dazu kommen einige Microsoft Apps und eine Prise Social: Die Kontakte aus Sozialen Netzen können übernommen werden - auch aus Google Contacts (siehe Foto oben). Skype wird später integriert. Die Oberfläche kommt sehr schlicht und reduziert daher. Einen ersten Eindruck gibt es hier.

Nutzer von Hotmail sollen mit wenigen Mausklicks zu Outlook.com wechseln können. Hotmail war einen der ersten E-Mail-Dienste, die es im Internet überhaupt gab; Microsoft hatte ihn 1998 gekauft. (dpa/sh)

Microsoft attackiert Google: Outlook.com löst Hotmail ab

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht

MS Outlook-Kampagne: Deutsch NY zieht alle Register

von Susanne Herrmann

"Can't hold us" von Macklemore wird sich wohl in Kürze ganz weit oben in der Hitparade wiederfinden: Der Song ist nämlich der Turbo von Microsofts weltweiter Einführungskampagne von der New Yorker Agentur Deutsch für das neue Webmail-Outlook.com. Mit einer Menge Action, neuen Funktionen und eben der mitreißenden Musik von Ben Haggerty und Ryan Lewis bewirbt der Software-Riese vor allem die Funktionen und Social-Media-Qualitäten des Mail-Programms. Rasches Teilen, rasches Löschen stehen im Vordergrund. Damit Zeit bleibt für Spaß. Oder für einen neuen Job. Oder ein eigenes Luftkissenfahrzeug.

 

Ein 60- und ein 30-Sekünder werden nun eingesetzt, um die Googlemail-Konkurrenz zu pushen - unter anderem in Deutschland. Bei Microsoft in Redmond/USA, ist Dharmesh Mehta für das Outlook-Marketing zuständig. Bei Deutsch NY kümmern sich um die Kampagne Kreativchef Greg DiNoto, die CDs Paul Kekalos, Luke Hughett und Sean Lee sowie Texter Lee Tone. Produktion: Anonymous Content, Regie: Paul Cameron.

Mit Outlook.com ersetzt Microsoft den Dienst Hotmail. Seit 19. Februar ist das neue Programm nun nach der Testphase im Normalbetrieb. Seit dem Start der Testversion Ende Juli fand der Webmail-Dienst nach Microsoft-Angaben mehr als 60 Millionen Nutzer, Hotmail habe im vergangenen Sommer rund 300 Millionen Kunden gehabt, schreibt DPA. Googlemail hat nach Angaben des Konzerns mehr als 400 Millionen Benutzer. Die Hotmail-Konten werden nun in den kommenden Monaten automatisch übertragen. Neu bei Outlook.com ist, dass Online-Dienste wie Facebook, Twitter und Linkedin im Posteingang eingebunden werden können und Web-Apps der Office-Programme integriert sind.

Der 30-Sekünder:

 

von Susanne Herrmann - Kommentare Kommentar schreiben

Wunderman bringt Outlook-Kampagne nach Deutschland

von Anja Janotta

Pünktlich zur Cebit startet auch in Deutschland die große Kampagne, mit der Microsoft seinem neu unter Outlook firmierenden Webmaildienst Schwung verleihen will. Wunderman hat die ursprünglich von Deutsch NY stammende Kampagne adaptiert. Noch bis Ende Mai sind die Maßnahmen geplant. Unter anderem läuft ein Spot in Kino und Fernsehen. Werbung für den Service, der vormals unter Hotmail zu finden war, wird außerdem auf digitalen Kanälen, Such-Anzeigen und durch Außenwerbung (Out-of-Home) gemacht. Zur Cebit werden außerdem speziell Plakate eingesetzt.

Die Spots zeigen die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten des Dienstes - wie etwa die direkte Anbindung von sozialen Netzwerken, die Mail-Organisation durch "Aufräumen" oder "Sortieren" sowie das Teilen von Fotos und Dokumenten über Sky Drive.

Untermalt werden die Spots mit dem Song "Can’t Hold Us" des Rappers Macklemore, der wie Microsoft aus dem Raum Seattle stammt. "In unserer Kampagne zeigen wir, was mit einem modernen E-Mail-Service heute möglich ist", erklärt Katherine Heumos, Digital Communications Manager von Microsoft Deutschland. Das erste Video der Kampagne ist eine lokale Adaption des US-Spots, der von der New Yorker Agentur Deutsch kreiert wurde. In den Staaten ist der Spot seit dem 19. Februar zu sehen. Von Universal McCann wurde die Mediaplanung übernommen.

von Anja Janotta - Kommentare Kommentar schreiben