| | von Ulrike App

Microsoft-Kampagne: Ein Konzert für den Internet Explorer 9

Das US-Unternehmen Microsoft engagiert für eine Kampagne zum Internet Explorer 9 den jungen Filmproduzenten Keith Rivers und den Sänger Alex Clare - statt einer Agentur. Das Ziel des Konzerns ist unübersehbar: Emotionen schüren. Der Brite Clare schmettert in dem 30-Sekünder sein Lied "Too close“. Den Part mit den optischen Eindrücken übernimmt der 29-jährige Rivers. Der Clip zeigt unter dem Motto „Ein schöneres Web ist...“ Internet-Seiten, die exklusiv für den Browser entwickelt wurden.

Das Ergebnis der künstlerischen Kollaboration schaltet der US-Konzern ab dem 26. März auf deutschen Privatsendern und in Kinos. Die Kampagne soll bis Mitte Juni laufen. Auch im Netz ist der Clip zu sehen. Die deutsche Adaption stammt von Wunderman, München. Universal McCann verteilt das Budget in einstelliger Millionenhöhe auf die verschiedenen Medien.

Microsoft-Kampagne: Ein Konzert für den Internet Explorer 9

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht