Vukunet | | von Uli Busch

Out-of-Home-Buchung per Knopfdruck

Nach diversen Testprojekten in Deutschland und Großbritannien hat NEC Display Solutions Europe die Buchungsplattform Vukunet gestartet. Das webbasierte, Anbieter-übergreifende Tool soll die Planung und Buchung von Digital-Out-of-Home (DOOH)-Kampagnen deutlich vereinfachen.

Mit über 150 größeren und kleineren Anbietern ist der deutsche DOOH-Markt stark fragmentiert und dementsprechend unübersichtlich. Hinzu kommen unterschiedliche technische Lösungen, die die Koordination einer DOOH-Kampagne erschweren. Mit Vukunet, das Hard- und Software-unabhängig ist und dadurch mit jedem Content-Management-System kommunizieren kann, soll dies kein Problem mehr sein: Von der Planung über Preisverhandlungen und Buchung bis zur Auslieferung der Spots bildet die Plattform, bei deren Entwicklung auch Media-Agenturen eingebunden waren, den gesamten Workflow einer DOOH-Kampagne ab. Was für Planer in dem Zusammenhang besonders interessant sein dürfte: "Per Knopfdruck lassen sich Real-Time-Verfügbarkeiten der Werbeträger erfragen", erklärt Dirk Hülsermann, Manager for DOOH-Solutions bei NEC.

Für Agenturen ist die Nutzung von Vukunet kostenlos, sie müssen sich lediglich anmelden. Finanziert wird das Tool über ein transaktionsbasiertes Businessmodell:  Pro Kampagne, die über Vukunet ausgeliefert wird, wird von den Netzwerkbetreibern eine Adserving-Gebühr erhoben.

Als erste Agentur hat die OMG Outdoor für das Magazin "Brigitte" einen DOOH-Auftritt über Vukunet realisiert. Die Kampagne lief Anfang November eine Woche lang auf rund 3.000 Screens in über 600 Edeka-Märkten bundesweit. Der Zehnsekünder war dabei 144 Mal am Tag zu sehen, mit einer Reichweite von insgesamt rund 6,8 Millionen Kontakten. "Dieses Tool wird uns künftig einen großen Teil an Recherche-Arbeit sowie das anschließende Handling ersparen", betont Sonja Nestingen, Digital-Expertin bei der OMG. "Wenn da erst einmal verschiedene Netze von unterschiedlichen Anbietern erfasst sind, dann wird das richtig spannend."

Bislang ist mit der Firma Neo Advertising, die das Edeka-Netz vermarktet, allerdings erst ein Anbieter bei Vukunet registriert. Hülsermann ist aber überzeugt, dass bald weitere Netzwerkbetreiber der Buchungsplattform beitreten werden. "Wir sind mit allen Anbietern im Gespräch, manche haben auch schon Tests laufen", so Hülsermann. "Die Resonanz ist durchweg positiv."

Unterstützung findet Vukunet auch beim Verband Out-of-Home Video Advertising Bureau (OVAB) Europe. Laut Hülsermann, der auch OVAB-Präsident ist, trägt die Buchungsplattform dazu bei, "die Standardisierung und Professionalisierung des DOOH-Marktes weiter voranzutreiben". avf

Out-of-Home-Buchung per Knopfdruck

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht