| | von Kay Städele

Spiegel-TV erobert weitere Plattformen

Still und leise hat Spiegel-TV vergangene Woche seine erste Anwendung für Apples iPad online gebracht. Dabei gleicht die App dem Online-Auftritt wie ein Ei dem anderen. Die Umsetzung stammt vom Berliner Spezialisten schnee von morgen webTV. Der hauseigene Vermarkter bietet für die Gratis-iPad-App Pre-Rolls und Unterbrecherspots.

Mit der neuen App erstreckt sich das bewegte Programm des Hamburger Spiegel-Verlags nun vom stationären Internet über Smart-TV bis hin zu Online-TV-Plattformen wie Zattoo. Aber das soll nicht alles sein: "Wir werden in Kürze eine App speziell für das iPhone launchen. Und für alle Android Geräte", kündigt Steffen Haug, Chefredakteur von Spiegel-TV gegenüber dem W&V Schwestermedium "Kontakter" an. Zwar sei die digitale Nutzung im Vergleich zu Spiegel.TV-Produktionen fürs Fernsehen – etwa Lizenz-Programme bei RTL und SAT.1 oder Ko- und Auftragsproduktionen für öffentlich-rechtliche und Privatsender – noch relativ gering. "Jedoch, wachsen wir sehr erfreulich“, sagt Haug.

Mehr zum Thema lesen Sie im aktuellen Kontakter 31/2012.

Spiegel-TV erobert weitere Plattformen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht