| | von Uli Busch

Sven Wiesner: Warum Social-Media-Experten immer noch gebraucht werden

In Sachen Social Media kennt er sich aus: Sven Wiesner arbeitete jahrelang als freier Berater für Unternehmen und Agenturen im Bereich Web 2.0. Im Januar diesen Jahres wagt er den Schritt zur eigenen Social Media Agentur und gründet zusammen mit einem Partner Beesocial in Hamburg.

Wiesner glaubt nicht daran, dass Social-Media-Spezialisten überflüssig werden, wie es derzeit immer wieder in Blogs zu lesen ist. Die Gründe hat er auf Web2.Null zusammengefasst – in neun Thesen, basierend auf seinen eigenen Erfahrungen. Hier eine kleine Kostprobe:

"Reine Social Media Dienstleister, die in der Lage sind integriert zu denken, werden sich weiter durchsetzten. Da diese Disziplin nicht einfach von der PR mitgemacht werden kann. Es herrschen komplett andere Spielregeln"

"Unternehmen...wollen Dienstleister, die sich explizit mit den Themen rund um Social Media beschäftigen, wollen auf geballtes Know-How zurückgreifen."

"Das Social Web erfindet sich ständig neu, ein weiteres Argument für Spezialisten! Denn nur wer die Zeit hat, stetig an den aktuellen Entwicklungen der Technologie und Soziologie dran zu bleiben ist in der Lage zukunftsgerichtete Empfehlungen zu geben."

Was halten Sie von Sven Wiesners Thesen? Die Facebook-Debatte ist eröffnet.

Sven Wiesner: Warum Social-Media-Experten immer noch gebraucht werden

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht