Auch die Cclick2active AG wirbt mit ihrer Mitgliedschaft im DDV- ebenso wie die Aida GmbH.
Auch die Cclick2active AG wirbt mit ihrer Mitgliedschaft im DDV- ebenso wie die Aida GmbH. © Foto:

| | von Uli Busch

W&V Online deckt auf: Neue Firma in Aida-Affäre aufgetaucht

Der Aida-Skandal weitet sich aus, nicht nur DDV und Trusted Shops sind von den Machenschaften eines Münchner Firmen-Konglomerats für E-Mail-Marketing betroffen. Zahlreiche enttäuschte Kunden haben sich außerdem nach der Veröffentlichung bei W&V Online gemeldet. Gerichtsverfahren sind anhängig. Jetzt ist eine neue Firma im Konglomerat aufgetaucht.

Wie berichtet, handelt es sich bei dieser Praxis um mehrere Firmen, die aber alle einen treibenden Kopf gemeinsam haben: Steffen Lutz F. Unter Aida Media Ltd, Aida Gesellschaft für E-Direct-Marketing mbH (hier: Aida GmbH) und Roundup Media hat er Kunden E-Mail-Marketingkampagnen auf CPO-Basis angeboten. Über geschickt konstruierte Vertragsbedingungen haben die Firmen Vorkasse kassiert und dann in zahlreichen Fällen gar nicht oder äußerst mangelhaft geliefert. Die üblicherweise von den Firmen verlangten 30 Prozent Vorkasse wurden aber oft nicht zurückgezahlt. Teilweise geht der Schaden in den sechsstelligen Bereich. Die Zahl der allein W&V Online bekannten betroffenen Kunden: Fast 20. Die tatsächliche Zahl der Betroffenen darf wegen zahlreicher Hinweise weitaus höher geschätzt werden. Einige klagen, andere erwägen derzeit weiterführende juristische Schritte. Erschwert wird dies allerdings dadurch, dass die letzte in Deutschland noch aktive Firma der drei genannten, die Aida Gesellschaft für Direct Marketing mbH, im Juli Insolvenz angemeldet hat. Dieser Antrag datiert auf den 7. Juli 2011. Zwei Tage zuvor W&V bei Steffen Lutz F. nachgehakt.

Mehr zu den Hintergründen: Teil 1, Teil 2, Teil 3

Aber so ganz nämlich scheint Steffen Lutz F. nicht aus dem Geschäft zu sein. Eine click2active AG verschickt derzeit Eigenwerbung – unter anderem sogar dreist an Ex-Kunden der Aida GmbH. 30 Millionen E-Mail-Adressen will der Münchner Dienstleister besitzen. Diese Firma sitzt in München. Ihr Geschäftsführer ist laut Impressum Besim K. – preisgekrönter Thaiboxer aus dem Kosovo. Das Impressum seiner Website führt als aktuelle Adresse die Schwanthalerstr. 91 auf – hier sitzt auch die Aida GmbH.

Besim K.s Sponsoren sind ebenfalls alte Bekannte: So etwa das Feriendomizil Villa Bahia in Brasilien - verwaltet von Steffen Lutz F. Und auch der Inhaber von K.s URL führt über einen kleinen Umweg ebenfalls zu Steffen Lutz F. W&V Online hat bei AG-Vorstand K. nachgehakt. „Herr Steffen F. ist nicht bei uns im Unternehmen angestellt,“ gibt er Auskunft, „mit einem Herrn F. haben wir nichts zu tun.“ Die Firma gehöre ihm persönlich, so K.. Er betont außerdem: „Wir sind nicht mit der Firma Aida verbunden."“ Ein ehemaliger Geschäftspartner von F. aber belastet die Beteiligten: Besim K. sei mit Steffen Lutz F. eng befreundet. Steffen Lutz F. hat bislang keine Stellungnahme gegenüber W&V Online dazu abgegeben.

Alte Referenzen

Nicht nur das Personal von click2active – unter anderem sitzt auch ein Sales-Mitarbeiter von Roundup Media im neuen Aufsichtsrat - ist mit Steffen Lutz F. verbunden. Die click2active weist zudem in ihrer Unternehmensbroschüre Referenzen aus, die auch die Aida GmbH für sich beansprucht. Das sind unter anderem Allianz, AirBerlin, EasyJet, Mazda, Groupon. Eine Stichprobe von W&V Online bei einigen der Referenzen ergab: Mazda und Groupon haben nach eigenen Angaben mit keinem Unternehmen aus F.s Firmenkonglomerat gearbeitet. Keiner der befragten Referenzen hat bislang mit click2active zusammengearbeitet, zwei jedoch mit der Aida GmbH, eine mit der Aida Media Ltd., eine mit Roundup Media. Letztere Referenz bestätigte auf Nachfrage der Redaktion hin, dass es Unregelmäßigkeiten gegeben habe.

Eine weitere Parallelität ist auffällig: Die neue click2active verlangt laut deren aktuellen AGB Vorkasse von Neukunden in Höhe von 30 Prozent des Auftragswertes. „Unsere Verträge u.a. mit unseren Dienstleistern sehen zum Teil Vorkassen vor, nachdem wir ein junges Unternehmen sind,“ bestätigt auch der Vorstand der neuen Firma, Besim K.. Gegründet wurde sie nach Ks. Angaben im Juli 2011 – im gleichen Monat hatte die Aida GmbH gerade Insolvenz angemeldet.

Unregelmäßigkeiten dem Handelsregistereintrag.

Auch das Impressum weist eine AG in Gründung aus, es verweist hier auf das Amtsgericht München als zuständiges Registergericht. W&V Online hat dort nachgehakt: „Über eine click2active ist hier nichts verzeichnet, auch nicht eine etwaige Anmeldung zur Ersteintragung,“ heißt es dazu von einer Sprecherin. Die HRB-Nummer 12300, die click2active in seinen aktuellen AGB ausweist (Stand 1.Juli 2011, online am 5. Oktober 2011), ist ebenso fragwürdig. „Das Gz HRB 12300 gibt es im Registergericht München nicht,“ so das Amtsgericht München.

Derweil aber wirbt click2active aktiv um das Vertrauen neuer Kunden. Deren Vorstand Besim K. betont gegenüber W&V Online, dass sein Unternehmen seit der Gründung auch Mitglied im DDV sei. Auch in der Firmenbroschüre heißt es vollmundig: „Zustellsicherheit garantieren ihnen die Mitgliedschaften im Deutschen Dialogmarketing Verband.“ Wieder muss sich der Verband die Frage gefallen lassen, ob sein Gütesiegel missbraucht wird.

Mehr dazu: Wie die DDV-Mitgliedschaft missbraucht wurde

W&V Online deckt auf: Neue Firma in Aida-Affäre aufgetaucht

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht