Wird im Laden ein Coupon eingelöst, ist dank Gonnado Ads gespeichert, wie der Nutzer online beworben wurde.
Wird im Laden ein Coupon eingelöst, ist dank Gonnado Ads gespeichert, wie der Nutzer online beworben wurde. © Foto:Gonnado

Gonnado bringt Methodik offline | | von Petra Schwegler

Wie der Einzelhandel mit Coupons von Programmatic profitiert

Coupon-Retargeting soll Programmatic Media Buying um die Offline-Welt erweitern und es dem stationären Einzelhandel ermöglichen, genau nachzuvollziehen, ob und wie Werbung im Netz zu Kaufentscheidungen führt. Mit dieser technischen Neuerung tritt das 2014 gegründete Schweizer Unternehmen Gonnado an.

Und so funktioniert die neue Programmatic-Ad-Plattform Gonnado Ads, die hinter dem Coupon-Retargeting steht:

Die Werbeanzeigen im Internet werden mit einem Rabattcoupon versehen, der durch einen Klick heruntergeladen werden kann. Im Coupon ist gespeichert, wie der Nutzer online beworben wurde. Beim Einlösen im Geschäft wird der Coupon automatisch jener Onlineanzeige zugeordnet, auf die geklickt wurde.

Vorteil für den stationären Handel: Der ganze Werbeprozess wird zurückverfolgbar – wie es sonst nur in Onlineshops möglich ist. Der Return-On-Ad-Spend (ROAS) lässt sich bestimmen. So, als hätten die Kunden online gekauft.

"Je länger die Kampagne läuft, desto günstiger werden die Kosten pro Klick", heißt es von Gonnado. Denn: Die gewonnenen Daten werden in die Programmatic-Ad-Plattform zurückgeführt, die dann mit statistischen Verfahren ermittelt, welche Zielgruppenkriterien, Anzeigen und Werbeplätze welchen Return-On-Ad-Spend erzielen.

Mit den Resultaten werden die Klickgebote automatisch so optimiert, dass für jeden Klick nur so viel bezahlt wird, wie er tatsächlich wert ist. Je länger eine Kampagne außerdem läuft, desto zielgenauer kann sie aufgrund des wachsenden Datensatzes optimiert werden. Damit sinken die Kosten pro Klick. Beim Coupon-Retargeting von Gonnado Ads können auch Mobile-Coupons in Kampagnen integriert und per Strichcode eingelöst werden.

Die Schweizer rund um Firmengründer und CEO Samuel Mäder zählen nach eigenen Angaben rund 1000 Kunden, die Programmatic Media Buying mit Gonnado Ads nutzen. Darunter sind Unternehmen wie der Wasserpark Alpamare, Kieser Training, die Schweizer Handelsketten Coop und Migros oder diverse Reise- und Wellnessanbieter.

Wie der Einzelhandel mit Coupons von Programmatic profitiert

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht