Club Med startet globale Imagekampagne
© Foto:Unternehmen

Kampagne | | von Lena Herrmann

Club Med startet globale Imagekampagne

Bisher strömen vor allem die Franzosen in die 80 Resorts des Club Meds, die auf der ganze Welt verteilt sind. In Deutschland ist das französische Unternehmen, das mit All-Inclusive-Urlaub sein Geld verdient, zwar bekannt. Aber Clubangebote wie Robinson oder Aldiana stehen bei den Deutschen bisher höher im Kurs. Auch in anderen Ländern sieht Club Med Wachstumspotenzial und startet aus diesem Grund eine großangelegte Imagekampagne. Anfang Januar starten die Motive als Großflächen und Printanzeigen.

Saatchi & Saatchi Duke hat die Kampagne entwickelt. Die einzelnen Club-Med-Büros in den Ländern haben sie adaptiert. Sprich: Die passenden Motive für den jeweiligen Markt ausgewählt und den Claim in die Landessprache übersetzt.

„And what's your idea of happiness?“ fragt der Slogan - „Wo werden Ihre Träume wahr?“ lautet die deutsche Übersetzung. Zu sehen sind typische Szenen aus dem Club und seinen Angeboten: Ein Paar im Swimmingpool, eine Gruppe Tanzender am Strand, Kitesurfer und Golfer. Gebrochen wird die bekannte Szenerie durch einen phantasievollen Aspekt. So serviert der Schneemann die Cocktails, die Möwen ziehen die Surfbretter durch die Wellen und der Mond verwandelt sich in eine Diskokugel.

Quelle: Unternehmen

Quelle: Unternehmen

Im Januar startet die Kampagne in Frankreich, Asien und den europäischen Ländern, im Februar folgt China, im März Brasilien und die Vereinigten Staaten. In 47 Ländern kommt die Werbung um Einsatz. Strategische Idee des neuen Auftritts ist, die Club Med als Marke zu etablieren, in dem alles nicht nur möglich sondern auch im Preis inbegriffen ist. Gleichzeitig steht der Begriff „Happiness“ nach Vorstellung des Unternehmens für den ganz eigenen „Club Med Spirit“. Insgesamt 16 Motive hat die Agentur aus diesem Grund gestaltet.

Quelle: Unternehmen

Quelle: Unternehmen

Quelle: Unternehmen

Quelle: Unternehmen

Erst seit Mai 2012 gibt es die Agentur Saatchi & Saatchi Duke. Damals schloss die Publicis-Gruppe die beiden französischen Agenturen Saatchi & Saatchi und Duke zusammen, um der Agentur mehr digitale Schlagkraft zu verleihen. Duke gilt in Frankreich als eine der Pioniere der digitalen Kommunikation.

In Deutschland will Deutschland-CEO Eric Georges vor allem Familien in die Resorts locken, die auf Internationalität und viele Sport- und Aktivitätsangebote Wert legen. Seinen Angabe zufolge sind die Buchungen in Deutschland zuletzt im zweistelligen Bereich gewachsen.
 
Damit das so bleibt, positioniert Georges sein Unternehmen weniger als Konkurrenz zu anderen Club-Angeboten. Vielmehr will er Besuchern von hochpreisigen Hotels ein Angebot machen und von dort Gäste abziehen. Dazu betont das Unternehmen immer wieder die Tatsache, dass im Wochenpreis bereits all Angebote sowie Getränke und Speisen enthalten sind.

In der Tat versucht Club Med den Spagat zwischen dem typischen Club-Angebot mit Animateuren und Dauer-Party sowie den individuellen Bedürfnissen der Erholungssuchenden gerecht zu werden. Im aktuell neu eröffneten Resort in Pragelato, eine Stunde von Turin entfernt in den piemontesischen Alpen gelegen, soll das mit einem Wellnessbereich und gemütlichen Holzhäusern statt einer großen Anlage gelingen. Gleichzeitig darf auch hier das Party- und Apres-Ski-Angebot nicht fehlen.

Club Med startet globale Imagekampagne

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht