Bilder
Dessousmarke Blush hat die Antwort auf die Eurokrise
© Foto:Blush (Ausschnitt)

Fotostrecke | | von Susanne Herrmann

Dessousmarke Blush hat die Antwort auf die Eurokrise

Die Friedensbewegung gab die Parole "Make love, not war" aus. In Zeiten von Finanzkrisen könnte aber "Make love, not money" sehr gut funktionieren. Während Banker und Broker hektisch nach Anlagestrategien suchen und die Euro-Staaten Rettungsschirme aufspannen, kommt aus Berlin ein viel versprechender Tipp zum Investieren (neudeutsch heißt das natürlich nicht mehr Anlage oder Investition, sondern "Investment", damit das klar ist), ein Anlagetipp also von ganz oben: "Invest in love", investiere in die Liebe, schlägt die Dessousmarke Blush vor (Agentur: Glow, Berlin).

Die Fesseln der Liebe machen garantiert mehr Spaß als Eurobonds, macht das Motiv oben klar. Der "Return on Investment" ist bei Gold eh am höchsten, weiß der Investmentberater der etwas anderen Art - und die wahren Werte liegen vielleicht gar nicht an der Börse? Ketzerische These, die die Berliner da vertreten. "Was passiert, wenn das Geld regiert, sehen wir täglich in den Medien", sagt das Blush-Team, das gerne mal provoziert - und mit der Herbst-/Winter-Kampagne "an das höchste Gut im Leben" erinnern will: Liebe.

Mit dieser Kampagne geht die neue Website von Blush online. Der Online-Shop wird zukünftig ausgelagert, Blush beschränkt sich mit der Homepage stärker auf die Markenaussage.

Mehr Motive der Plakatkampagne sehen Sie in unserer Bildergalerie. Zum Beispiel, dass Spanien und Griechenland keine Sorgen haben müssen: Ohne das letzte Hemd kann man verdammt sexy aussehen. Mehr Blush-Kampagnen von Glow zum Beispiel hier (Transparenz/Wulff), hier (Paris) und hier (Kaffeebecher).

Dessousmarke Blush hat die Antwort auf die Eurokrise

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(1) Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht