Sooo einen großen Flatscreen verspricht dieser Bewerber für ein WG-Zimmer. Gegen den konkurrierenden Bahncard-Inhaber hat er aber keine Chance.
Sooo einen großen Flatscreen verspricht dieser Bewerber für ein WG-Zimmer. Gegen den konkurrierenden Bahncard-Inhaber hat er aber keine Chance. © Foto:

| | von Markus Weber

Spot-Premiere: Bahn wirbt für neue Probe-Bahncard "1+4"

Am 1. August geht der neue TV-Spot "Vorstellungsgespräch" der Deutschen Bahn on air. Darin wirbt das Unternehmen für seine neue "Probe Bahncard 25 '1+4'". Inhaber der Karte können bis zu vier Personen zu einem um 25 Prozent günstigeren Fahrpreis mitnehmen. Die Kampagne stammt wie immer von der Stammagentur Ogilvy & Mather Advertising aus Frankfurt.

Der Spot ist ab sofort vier Wochen lang im Fernsehen zu sehen. Bei Ogilvy zeichnen der Kreativchef Stephan Vogel und Executive Creative Director Peter Römmelt für den Auftritt verantwortlich. Regie in dem von E+P Commercial produzierten Film führte Jan Bonny.

Für Gabriele Handel-Jung, Leiterin Marketingkommunikation und Media bei der Deutschen Bahn, ist die Probe-Bahncard 25 "1+4" ein wichtiges Mittel zur Neukundengewinnung. "Mit unserem TV-Spot kommunizieren wir die Vorteile der Bahncard auf eine sehr charmante und direkte Art", findet sie.

Unterstützt wird der TV-Auftritt durch Anzeigen, Plakate, Infoscreens an Bahnhöfen sowie durch Hörfunkspots und verschiedene Online-Maßnahmen. Das Angebot ist nur bis 30. September erhältlich.

Spot-Premiere: Bahn wirbt für neue Probe-Bahncard "1+4"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht