Da muss der Meister selber ran: Model und Regisseur sind sich beim Sixt-Dreh nicht wirklich einig.
Da muss der Meister selber ran: Model und Regisseur sind sich beim Sixt-Dreh nicht wirklich einig. © Foto:Sixt Leasing

Straight und MEC | | von Frauke Schobelt

Die Nicht-Werbung für Sixt Neuwagen

Erstmals wirbt Sixt Leasing für sein Neuwagen-Portal www.sixt-neuwagen.de mit einer großen Kampagne im Fernsehen. Und erklärt dies sogleich für überflüssig: "Sixt Neuwagen braucht keine Werbung – bei den Preisen", so das Fazit im Spot. Stattdessen streiten sich beim Dreh Model und Regisseur darüber, wie die günstigen Preise, der Markenvergleich und weitere Services am besten beworben werden. Mit mehr Hingabe - so der durchgeknallte Klischee-Regisseur. Am besten gar nicht - so das Model. 

Im Werbeblock Werbung für überflüssig zu erklären - das hat was. Der Spot ist auf allen großen Fernsehsendern zur besten Sendezeit zu sehen, weitere Inhalte gibt es auf den Social-Media-Kanälen von Sixt. Für die Kreation und Umsetzung des Werbefilms sind die Mediaagentur MEC und die Münchener Werbeagentur Straight verantwortlich. Produktionsfirma ist Neuesuper, München. Regie führte Stephan Hilpert.

Rob Filler, Geschäftsführer Kreation bei der Werbeagentur Straight: "Wir haben ein Format gesucht, das viele Benefits unterbringt und trotzdem Spaß macht. Gleichzeitig war es uns wichtig, den üblichen Sixt-Werbemodus zu verlassen: Die Leute müssen sofort verstehen, dass es hier was anderes gibt als Mietwagen." Man kann nur hoffen, dass es beim wirklichen Dreh harmonischer war.

Die Nicht-Werbung für Sixt Neuwagen

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(9) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht