Jung von Matt | | von Susanne Herrmann

Edeka und die Weihnachts-Kassensymphonie

Viral werben ist "supergeil" - denken sich Edeka und Jung von Matt und versuchen, ihren Liechtenstein-Coup mit Weihnachtsstimmung zu wiederholen. Der neue Onlinefilm, dessen zahlreiche Teilung sich Edeka ganz fest zu Weihnachten wünscht, heißt "Kassensymphonie". Und ist laut Unternehmensangaben eine Aktion mit versteckter Kamera, genauer gesagt: "13 versteckte Kameras, 9 Kassierer", heißt es im Clip.

Diese Kassierer sorgen für Weihnachtsstimmung trotz langer Schlangen an den Kassen. Dort, sicher intensiv geprobt, legen sie mit dem Gepiepse ihrer Scanner-Kassen ein kleines Konzert ein, das ein Lächeln auf die Gesichter der Kunden zaubert.

Seit dem ersten Advent, also seit 30. November, ist das Video bei Edeka und Youtube online; auf letzterem Kanal hat der Film bereits 230.000 Abrufe (der "Supergeil-Spot hat aktuell 12,7 Millionen Youtube-Abrufe). "Stern", "Focus" und die "Augsburger Allgemeine" machen ihre Online-Leser schon auf den Werbeclip aufmerksam. 

Er passt in die digitale wie in die Adventszeit - und zum Edeka-Komzept als sympathischer Supermarkt. Süßer die Scanner nie klingeln.

Die Kreation des Tages gibt’s auch im E-Mail-Abo. Hier können Sie Ihren täglichen Extra-Kreativ-Newsletter bestellen.

Edeka und die Weihnachts-Kassensymphonie

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(18) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht