MasterCard wirbt für mehr analoge Kommunikation und belohnt im Restaurant den Smartphone-Verzicht.
MasterCard wirbt für mehr analoge Kommunikation und belohnt im Restaurant den Smartphone-Verzicht. © Foto:Mastercard

Image-Kampagne | | von Daniel Lange

Mastercard belohnt Smartphone-Verzicht

"Leg das Smartphone weg und starte eine Konversation." Ein Satz, der bei jungen Menschen reflexartiges Augenrollen verursacht. Allerdings ist es in diesem Fall nicht die mahnende Mutter, sondern das Kreditkartenunternehmen Mastercard, das für mehr analoge Kommunikation sorgen möchte.

Gemeinsam mit drei Restaurants in Warschau will Mastercard junge Leute dazu ermutigen, wieder mehr miteinander zu kommunizieren - ganz ohne Smartphone. Gelingen soll das mit der "Mastercard Capsule". Einem Behälter, der in der Mitte des Tisches platziert wird und in den jeder sein Smartphone legt. Sobald alle mobilen Endgeräte verstaut sind, schließt sich die Kapsel und ein Timer beginnt die Zeit zählen, die die Restaurantgäste ohne ihr Handys miteinander verbringen.

Für diejenigen, die im natürlichen Konversieren aus der Übung gekommen sind, bietet Mastercard sogar den Service, Gesprächsthemen vorzugeben.

Je länger die Teilnehmer der Kampagne es schaffen, ohne ihre Smartphones zu kommunizieren, desto mehr und hochwertiger sind die zu gewinnenden Preise. Zu gewinnen gibt's gratis Pizza, Pasta oder kostenlose Getränke.

Und selbstverständlich handelt es sich hierbei nicht um eine reine Imagekampagne. Am Ende des Restaurantbesuchs können die Gäste durch Mastercards mobiles, kontaktloses Bezahlen die Rechnung per Smartphone begleichen. Denn damit sollen Transaktionen sicherer, einfacher und schneller sein und zukünftig ein Portemonnaie überflüssig machen. Wer kontaktlos bezahlt hat sogar die Chance, eine Sofortbildkamera zu gewinnen.

Ein einminütiger Werbefilm bewirbt die Kampagne, Pre-Roll Ads annoncieren via Youtube und Social Media. Umgesetzt wird das Projekt vom Dentsu Aegis Network Poland. Einer Kooperation der Agenturen Isobar, Carat und Hypermedia. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Solski Burson-Marsteller sowie die PR- und Marketingabteilung des Dentsu Aegis Network Poland.

Mastercard belohnt Smartphone-Verzicht

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht