Dieses "Auto" führt dann doch zum offenen Widerstand.
Dieses "Auto" führt dann doch zum offenen Widerstand. © Foto:Screenshot Toyota

Saatchi & Saatchi | | von Frauke Schobelt

Nieder mit der rosa Schrottkarre: Toyota stürzt die Diktatur des Antriebs

Diktaturen haben es so an sich, dass der freie Wille nicht unbedingt gefördert wird. Auch im neuen Spot für den neuen Toyota Auris Hybrid ist das so. Dort nervt ein Fantasie-Diktator - dem durchgedrehten Sonnenkönig gleich - sein Volk mit absurden Vorschriften. Er schreibt ihnen vor, welche Musik sie für den Rest ihres Lebens hören dürfen, welches Telefon sie benutzen und welches Haustier in Zukunft noch erlaubt ist. Widerstand regt sich erst bei den Leuten, als ihnen als Auto nur noch eine rosa Schrottkarre erlaubt wird.

Die europäische Launchkampagne von Saatchi & Saatchi Italy stellt den Toyota Auris Hybrid als lohnende Alternative dar und als Anreiz zum Hinterfragen von alten Denkmustern: Diesel oder Benzin? Der Hybrid bietet einen dritten Weg - so die Idee. Für Autowerbung ist das durchaus mal ein neuer Ansatz.

Die übertriebene Darstellung der Diktatur hat dabei durchaus Witz - etwa wenn die Hauptfigur darüber nachdenkt, welche Auswirkungen die absurden Anweisungen für den Alltag haben. Wer will schon ständig - im Radio, Fußballstadion oder auf der Beerdigung - den Ohrenquäler "Macarena" hören? Und wer braucht ein spuckendes Lama als Haustier? Und das Uralt-Telefon will auch nicht in die Hosentasche passen. Das rosa Schrottungetüm auf der Bühne verleitet dann doch zur alles entscheidenden Frage: "Wieso?"

Leider leben heutzutage viele Menschen in realen Diktaturen, die weiß Gott andere Probleme haben als die Frage, welches Auto sie fahren sollen. Trotzdem: Die Überhöhung und Ironie im Spot stellt das eingefahrene Denken und das Diktatorische bloß - und "Wieso?" ist immer wieder und überall eine ziemlich wichtige Frage.

Der TV-Spot wurde in Barcelona unter der Regie von Xavier Mairesse gedreht. Die Produktion verantwortet die Akita Production Company. Die Auris-Kampagne ist mittlerweile auch in Deutschland angelaufen. Die TV-Spots werden von einer Printkampagne und Bannern flankiert. Zuletzt hatte das "Tatort"-Duo Axel Prahl und Jan Josef Liefers für den Toyota Auris geworben. Von Saatchi & Saatchi Italy stammt auch die Launchkampagne für den neuen Toyota Yaris.

Beim Super Bowl ist Toyota übrigens auch mit dabei: In dem Spot spielt "Big Bang Theory"-Star Kaley Cuoco eine gute Fee.

Nieder mit der rosa Schrottkarre: Toyota stürzt die Diktatur des Antriebs

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(3) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht