Olympia-Spot:GlaxoSmithKline mit Doping fürs Auge
© Foto:

| | von Anja Janotta

Olympia-Spot:GlaxoSmithKline mit Doping fürs Auge

GlaxoSmithKline macht mit einem Anti-Doping-Spot zu den Olympischen Spielen einen echt gewagten Hechtsprung in ein neues Image. Und: Es gelingt. Die bombastischen Bilder, die TBWA London da abfackelt, lassen einen erst einmal staunend zurückweichen. Die Kamera rauscht in einer atemberaubenden Fahrt durch Adern, Nervenstränge, Herz, Lunge und Hirn. Der ganze Körper des Athleten wird zum vibrierenden Kraftwerk.

Natürlich muss jeder glauben - angesichts dieser aufputschenden Bilder - der Athlet habe nachgeholfen mit irgendwelchen fragwürdigen Substanzen. Hat er aber nicht. Das Publikum sei seine Droge, erklärt uns die Stimme aus dem Off. Erst dann die bewusstseinserweiternde Botschaft: Glaxo stellt die Test-Labs für die Doping-Tests zu Olympia.

Ein Spot mit echt olympischer Tugend: Starke Leistung, toller Eindruck - erstklassige Haltungs-Note.

Olympia-Spot:GlaxoSmithKline mit Doping fürs Auge

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht