Ein ungewohnter Blick: Angela Merkel nicht auf der Polit-, sondern auf der Musikbühne.
Ein ungewohnter Blick: Angela Merkel nicht auf der Polit-, sondern auf der Musikbühne. © Foto:Screenshot Youtube

Kanzler-Parodie | | von Anja Janotta

Wie die BBC Angela Merkel zum Singen bringt

In Deutschland hat Angela Merkel derzeit nun wirklich nichts zum Lachen. Kritiker, Besserwisser und Rücktrittsforderer machen ihr auf allen Kanälen das Leben schwer. Vielleicht, ganz vielleicht könnte sie ein kleiner Blick über den Ärmelkanal etwas aufmuntern. Dort nämlich hat BBC One aus der Kanzlerin einen heimlichen Medien-Star gemacht, der es an Sympathiewerten locker mit unserer TV-Ikone Stromberg aufnehmen könnte.

Komikerin Tracey Ullman parodiert das deutsche Staatsoberhaupt mit soviel Finesse und respektvoller Überzeichnung, dass man das hierzulande schon fast wieder als gelungene Wahlwerbung nehmen möchte. Im denglischen Gespräch mit ihrer Bürochefin Birgit philosophiert die BBC-Merkel über die Parfüms anderer Staatsmänner, macht sich Gedanken, wie ihr Haar möglichst unsexy wirkt, warum sie auf Putin anziehend wirkt und welchen "Büstenhalteren" sie nun braucht.

Auch umgekehrt bekommt die BBC-Produktion "Tracey Ullman-Show" durch ihr unfreiwilliges Testimonial viel kostenlose Reklame - mit Referenzen bis hinein ins ZDF"heute journal". Feine süffisant-britische TV-Ironie.

Sogar kleine Musikeinlagen gibt Ullman als Angela Merkel:

Wie die BBC Angela Merkel zum Singen bringt

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

(2) Leserkommentare

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht