Burda will Xing komplett schlucken
© Foto:Hubert Burda Media

Übernahme | | von Linda Ross

Burda will Xing komplett schlucken

Burda Digital setzt zur Übernahme von Xing an: Die Hubert Burda Media-Tochter teilte am Freitag mit, dass der Anteil an Xing von zuletzt 29,43 Prozent auf rund 38,89 Prozent aufgestockt wurde. Damit werde ein Pflichtangebot für die restlichen Anteile fällig. Für die verbliebenen 3,3 Millionen Xing-Aktien ist die Burda-Digitaltochter bereit 44 Euro je Aktie (insgesamt 147,3 Millionen Euro) zu zahlen. Das entspricht einem Aufschlag von 17,9 Prozent gegenüber dem Schlusskurs am Donnerstag (37,315 Euro je Aktie). "Wir werden mit 44 Euro pro Aktie den bisherigen Aktionären ein attraktives Angebot unterbreiten, das signifikant über den Kursen der vergangenen drei Monate liegt. Da wir nicht planen, die Gesellschaft von der Börse zu nehmen, freuen wir uns aber auch über jeden Aktionär, der mit uns bei der Xing AG investiert bleibt", sagt Holger Eckstein, Finanzvorstand Hubert Burda Media.

Burda war im November 2009 als Hauptaktionäre bei Xing eingestiegen und hatte sich zunächst mit einem Viertel beteiligt. Damals hatte Burda Digital 1.323.041 Aktien für rund 48 Millionen Euro erworben. Der Übernahme einer Kontrollmehrheit muss das Kartellamt noch zustimmen. lr/dpa

Burda will Xing komplett schlucken

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht