Letzter Aufruf für den Wettbewerb "Getty Images Grants for Editorial Photography 2012"
© Foto:

| | von Judith Stephan

Letzter Aufruf für den Wettbewerb "Getty Images Grants for Editorial Photography 2012"

Noch genau zwei Wochen lang nimmt die internationale Bildagentur Getty Images Beiträge für das Stipendienprogramm "Grants for Editorial Photography 2012" entgegen.

Vier von fünf Stipendien in Höhe von 20000 Dollar, fördern persönlich und journalistisch wertvolle Projekte. Professionelle Foto-Journalisten erhalten so die Möglichkeit, packende Storys aus dem sozialen, politischen und kulturellen Bereich zu erzählen. Bei dem Wettbewerb ausgezeichneten Studenten wird zudem die Möglichkeit geboten, ihre Arbeiten bei Reportage by Getty Images zu präsentieren. Sowohl Einzelfotografen als auch Teams können sich für ein Stipendium bewerben. Ein weiteres wird - in Verbindung mit dem Chris Hondros Fund - für außergewöhnliche Berichterstattung über ein aktuelles Ereignis verliehen.

 Getty Images ist davon überzeugt, dass der Fotojournalismus zur Schärfung des Bewusstseins für wichtige soziale und kulturelle Themen beiträgt. Das im Jahr 2004 ins Leben gerufene Programm Grants for Editorial Photography ist Ausdruck dieser Überzeugung und unterstützt die Schöpfer von bemerkenswerten redaktionellen Inhalten. Das Stipendienprogramm fördert herausragende fotojournalistische Leistungen, indem es angehenden wie etablierten Fotografen die Mittel und die kreative Freiheit verschafft, mit redaktioneller Unterstützung Projekte von persönlicher und journalistischer Bedeutung zu verfolgen. Neben den Stipendien können die Gewinner auf weitere Hilfe von Getty Images zählen, etwa in Form von Beratung zur Projektumsetzung durch Fotoredakteure von Getty Images.

 

Für die Grants for Editorial Photography 2012 werden jetzt Beiträge entgegengenommen. Einsendeschluss ist der 1. Mai 2012.

Letzter Aufruf für den Wettbewerb "Getty Images Grants for Editorial Photography 2012"

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht